HOME

Trauer: Starmoderator John Peel gestorben

Mit John Peel verliert die Musikwelt den wohl einflussreichsten Rundfunk-Diskjockey Europas. Als einer der ersten spielte Peel Punk, Reggae oder HipHop. Daneben galt er als Entdecker von David Bowie.

Der britische Radiomoderator John Peel, einer der einflussreichsten Rundfunk-Diskjockeys Europas, ist im Alter von 65 Jahren gestorben. Wie die BBC in London mitteilte, erlag er während eines Aufenthalts in der peruanischen Hauptstadt Lima einem Herzinfarkt. "John Peel war eine Radio-Legende", sagte der Chef des BBC-Popkanals Radio 1, Andy Parfitt. In Deutschland war Peels einprägsame Stimme den Hörern von BBC World Service ein Begriff.

Entdecker von David Bowie

Peel, der eigentlich John Ravenscroft hieß, war seit 1967 Moderator bei Radio One. Schon bald hatte er den Ruf, die Trends von morgen aufzuspüren. Als einer der ersten spielte er Punk, Reggae oder HipHop. Er galt als Entdecker oder früher Förderer von Rod Stewart, David Bowie und anderen Popstars. Regelmäßig wurde er zum besten britischen Radiomoderator gewählt, und 1994 verlieh ihm ein Popmagazin gar den Ehrentitel "Göttliches Genie".

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel