HOME

Peaky Blinders: Fünfte Staffel startet noch in diesem Monat

Die Krimi-Serie "Peaky Blinders" ist zurück: Die BBC-Produktion startet bald in seine fünfte Staffel - und wechselt zu einem neuen Sender.

Cillian Murphy treibt bald wieder als Tommy Shelby sein Unwesen.

Cillian Murphy treibt bald wieder als Tommy Shelby sein Unwesen.

Tommy Shelby (Cillian Murphy) und seine Birmingham-Gang sind zurück: Die BBC hat endlich das offizielle Startdatum für die fünfte Staffel "Peaky Blinders" bekanntgegeben. Die Krimi-Serie über eine Gangster-Bande wird für sein Comeback ein neues Zuhause bekommen, wie der Sender unter anderem auf Twitter verkündete.

Während die vierte Staffel noch bei BBC Two ausgestrahlt wurde, wandert die Serie nun zu BBC One. Am 25. August (21 Uhr) wird die Staffel auf dem Sender Premiere feiern. Wann die Serie in den USA und in Deutschland gezeigt wird, ist noch nicht bekannt. Deutsche Fans mussten sich bisweilen drei Monate gedulden, bis die neuesten Folgen bei Arte ausgestrahlt wurden oder bei Netflix zur Verfügung standen.

Wie wird es in den Straßen von Birmingham weitergehen? Die Serie wird ihrer rauen und brutalen Tonalität treu bleiben, wie Helen McCrory (50) aka Tante Polly jüngst in einem Interview mit der "Daily Mail" bestätigte. Die neuen Folgen seien nicht nur "sehr gewalttätig und wirklich grauenhaft", sondern auch "abartig brutal". Die Schauspielerin habe sogar Probleme gehabt, die Episoden anzusehen. Doch die Brutalität sei notwendig, um zu verdeutlichen, dass sich Kriminelle wie Tommy Shelby nicht den Konsequenzen ihrer Machenschaften entziehen können.

Viele neue Gesichter in Staffel fünf

Staffel fünf wird sich um den Kampf zwischen Tommy Shelby und dem rechtsextremen Politiker Oswald Mosley (Sam Claflin) sowie den Folgen des Börsencrashs von 1929 drehen. Die Fans können sich neben Claflin auf zehn weitere Neuzugänge freuen, zu denen unter anderem Anya Taylor-Joy ("Split"), Kate Dickie ("Game of Thrones") und Daryl McCormack ("Vikings") zählen.

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.