HOME

TV-Soaps: Das passiert heute in den Soaps

Larissa leidet bei "Unter uns" unter Kokain-Entzug. In "Alles was zählt" beschließt Deniz, das Pumpwerk selbst zu kaufen. Bei "GZSZ" will sich Alexander nicht von den Drogenkurieren einschüchtern lassen.

"Unter uns": Larissa (l.) hat Mühe, ihre Fassade aufrecht zu erhalten

"Unter uns": Larissa (l.) hat Mühe, ihre Fassade aufrecht zu erhalten

14:10 Uhr, Das Erste: Rote Rosen

Amelie wird durch Gregor angestachelt, ihr Hotelprojekt voranzutreiben. Sie ruft die texanischen Kunst-Interessenten an und verspricht einen echten Fährmann, den sie mit Hingabe fälscht. Doch sie droht vor Gunter aufzufliegen. Margret verheimlicht ihr Glück mit Agnes. Cornelius gegenüber verstrickt sie sich in eine Lüge, aus der sie Agnes rettet. Während Agnes gegenüber Ben auf eine gemeinsame Zukunft mit Margret hofft, hat Margret noch nicht den Mut, sich zu ihrer Liebe zu bekennen.

15:10 Uhr, Das Erste: Sturm der Liebe

Natascha und Jessica kämpfen mit Schuldgefühlen, aber finden keine Vergebung. Die Ungewissheit, ob Eva und Christoph noch leben, zerrt an den Nerven aller. Robert und Valentina drohen die Hoffnung zu verlieren und Joshua macht sich schwere Vorwürfe. Annabelle nutzt die Gunst der Stunde und setzt Joshua unter Druck. Tina folgt ihrem Herzen und lässt sich auf Ragnar ein, doch gleich am Anfang wird ihr Glück auf eine schwere Bewährungsprobe gestellt.

17:30 Uhr, RTL: Unter uns

Larissa braucht Kokain, sie kann ihren Dealer aber nicht erreichen. Als sie Halt bei Robert sucht, reagiert sie umso empfindlicher, als Leni ihr Roberts Aufmerksamkeit streitig macht. Ute ist überzeugt, dass es zwischen ihr und Benedikt bestens läuft. Sie ahnt nicht, dass er hinter ihrem Rücken einen geheimen Plan verfolgt. In den Schock um Tobias' Schlaganfall mischt sich bei Saskia auch die Sorge, wie es jetzt für Jakob weitergehen wird.

19:05 Uhr, RTL: Alles was zählt

Von Maries Kampfgeist angespornt, beschließt Deniz, das Pumpwerk selbst zu kaufen. Während Deniz von Jenny enttäuscht wird, überwältigt ihn Maries Einsatz. Michelle macht Moritz klar, dass er im Begriff ist, einen großen Fehler zu machen. Doch Moritz ist zu stolz, um vor Niclas klein beizugeben. Unterdessen hat sich über die gemeinsame Sorge um den entflohenen Vogel zwischen Steffi und Ingo etwas verändert. Ingo genießt die neue Nähe zu Steffi.

19:40 Uhr, RTL: Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Alexander will sich von den Drogenkurieren nicht einschüchtern lassen. Diese haben jedoch seine Überwachungskameras manipuliert. Um Maren nicht zu beunruhigen, verschweigt Alexander ihr seine Sorgen. Nina fühlt sich im Job degradiert. Robert hat zwar Verständnis, aber er glaubt, dass man die Dinge nicht zu persönlich nehmen dürfe, da man sich ansonsten nur unglücklich mache. Diese Haltung befremdet Nina und sie erteilt ihm eine Lektion.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(