VG-Wort Pixel

Finale ohne Rose Die "Bachelor"-Mutter und Diana: Warum sie die wahren Heldinnen der Kuppelshow sind

"Bachelor" Sebastian Preuss gibt keiner Frau einer Rose im Finale der Staffel.




Ein außergewöhnliches Ende für eine kontroverse Staffel: Der Bachelor Sebastian Preuss gibt im Finale keiner Frau eine Rose. Das ist natürlich ein gefundenes Fressen für die Twitter-Gemeinde:


"Ich wollte möglichst viele Frauen küssen, um mich zu verlieben.“ HAT JA SUPER GEKLAPPT, BASTI.“


Viele Zuschauer lästern über Preuss, der mit mehr Frauen geknutscht hat, als jeder bisherige „Bachelor“-Kandidat. Andere sehen sein Verhalten sehr kritisch.


Wie Preuss nun mit seiner TV-Karriere weitermachen wird? Ein User kommentiert:


"Wird Basti nun mit seiner Mutter ins Sommerhaus der Stars ziehen? Verteilt er in Deutschlands Diskotheken zukünftig Federn statt Rosen? Fragen über Fragen..."
Mehr
Sebastian Preuss entschied sich im Finale von "Der Bachelor" für keine der Frauen und machte sich dadurch nicht beliebter. Ganz anders seine Mutter, Conny Preuss, und Finalistin Diana - sie sind die Heldinnen der Show. 

Dass "Der Bachelor" in diesem Jahr keine finale Rose verteilt hat, sorgt für Diskussionen. Von den einen wird Sebastian Preuss wegen seiner Entscheidung angefeindet, von manchen für seine Ehrlichkeit gelobt. Was dabei aber völlig in Vergessenheit gerät: Das Finale der Kuppelshow hat zwei wahrhaftige Heldinnen hervorgebracht. Finalistin Diana aus Köln und die Mutter vom Bachelor, Conny Preuss, haben dem Rosenkavalier nicht nur Widerworte gegeben, sie haben beide auf ihre Weise erkannt, was sein Problem ist. 

"Der Bachelor": Sebastian Preuss' Mutter gibt ihm ordentlich Kontra

Fangen wir bei der Bachelor-"Mamutschka" an. Conny Preuss schlägt in Mexiko auf, um die beiden letzten Kandidatinnen, Wioleta und Diana, kennen zu lernen. Doch schnell merkt die Münchnerin, dass ihr Sohn zu hadern scheint. Er brauche eine "starke Frau" an seiner Seite, sagt sie. Kölnerin Diana sei da genau die Richtige, findet Mama Preuss.

Die 22-Jährige ist während der gesamten Staffel mit ihrer Schlagfertigkeit und ihrer offenen Art aufgefallen. Charakterzüge, die Conny Preuss gefallen. "Die steht bei mir ganz oben", sagt sie direkt nach ihrem Gespräch mit der Studentin.

Aber der Bachelor zweifelt, weil Diana unter anderem seinen gesunden Lebensstil nicht mitverfolgen würde. Sie esse Fleisch, sagt sie selbst und raucht gelegentlich mal. Ein No-Go für den Single. "Er sucht den perfekten Menschen. Das geht gar nicht. So einen muss man schnitzen. Sowas bekommt auch er nicht. Und er ist ja auch nicht perfekt", resümiert die Mutter des Kickboxers. Da würde ihr wohl niemand - außer Preuss selbst - widersprechen. Sie appelliert an ihren Sohn, er müsse Diana Zeit geben. Doch der will davon wenig hören. 

Diana reagiert cool und selbstbewusst

Vermutlich auch deshalb, weil er zu dem Zeitpunkt schon zu sehr mit seinen Gefühlen hadert und insgeheim ahnt, wofür er sich entscheidet - beziehungsweise wogegen. Doch nicht nur Conny Preuss gewinnt mit ihren deutlichen Worten Sympathien. Auch die rauchende Diana reagiert auf die Zweifel des Bachelors und seine Entscheidung cool, selbstbewusst und extrem souverän.Das Händchenhalten in der Nacht der Rosen beendet sie abrupt mit den Worten: "Das können wir jetzt lassen." Und anstatt sich geknickt umzudrehen und zu gehen, bietet sie ihm Paroli. Er habe ihr falsche Versprechungen gemacht, sie an der Nase herumgeführt. Als Preuss sie zum Auto bringen will, antwortet sie knallhart: "Muss das sein?" Beim Einsteigen wirft sie ihm nur ein knappes "Tschüß" zu. 

"Der Bachelor": Conny Preuss und Diana
"Der Bachelor": Conny Preuss und Diana verstanden sich blendend
© TV Now

Vielleicht erkennt RTL das Potenzial der 22-Jährigen. Man könnte sich Diana gut als nächste Bachelorette vorstellen - vielleicht mit Mamutschka-Preuss als Sidekick? Es wäre ein versöhnliches Ende dieser wirren Bachelor-Staffel. 

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker