HOME

"Der Patriarch" im ZDF: Uli Hoeneß' Absturz als Doku-Drama

Noch ist er nicht in den Knast eingefahren, da plant das ZDF schon einen Film über den tiefen Fall des Uli Hoeneß. Das Doku-Drama "Der Patriarch" soll schon Anfang nächsten Jahres ausgestrahlt werden.

Tagelang hatte die Republik den Prozess gegen Uli Hoeneß verfolgt, ungläubig darüber, dass ein so mächtiger Mann so tief stürzen könnte. Am Tage seiner Verurteilung räumten ARD und ZDF ihr Programm für Sondersendungen frei, der Fall des Fußball-Managers Hoeneß war beispiellos. Und noch bevor der langjährige Bayern-Präsident seine Haftstrafe antreten muss, steht fest, dass sein Schicksal verfilmt wird. Das ZDF plant ein Doku-Drama mit dem Titel "Der Patriarch". Ausgestrahlt werden soll es offenbar schon sehr bald: Anfang 2015 soll der Film bereits im TV gezeigt werden, wie der Berliner "Tagesspiegel" berichtet.

In dem Film soll es um weit mehr gehen als die Steuerhinterziehung. Geplant ist, den Aufstieg des Metzgersohnes zum Fußballprofi, Wurst-Unternehmer und später zum führenden Funktionär eines der erfolgreichsten Fußballclubs der Welt, des FC Bayern München, nachzuzeichnen. Die Verurteilung zu drei Jahren Haft bildet den tragischen Schlussakkord des Filmes.

Wie der "Tagesspiegel" in Erfahrung gebracht haben will, soll der Drehbuchschreiber aber bereits gefunden sein: der durch seine Romane um den Ermittler Tabor Süden bekannt gewordene Münchner Krimiautor Friedrich Ani. Es wäre nicht sein erstes Drehbuch: Ani lieferte bereits die Vorlage des Films "Das unsichtbare Mädchen", der ebenfalls im ZDF ausgestrahlt wurde. Noch offen ist dagegen die Besetzung. Vor allem für die Rolle des Uli Hoeneß ist noch kein geeigneter Schauspieler gefunden. Vielleicht sollten die Produzenten mal bei Jürgen Tarrach anfragen. Ihn sieht immerhin die stern.de-Redaktion als Idealbesetzung.

che
Themen in diesem Artikel