HOME

"Ninja Warrior Germany": "Für mich hat der ein Radiogesicht" - RTL-Kommentator Buschmann macht Promi-Makler fertig

Bei "Ninja Warrior Germany" waren am Freitagabend mit DSD-Sieger Luca Hänni und TV-Makler Marcel Remus zwei Prominente am Start. Doch einen mochten die Kommentatoren Buschmann und Köppen überhaupt nicht - und machten daraus keinen Hehl

DSDS-Sieger Luca Hänni mit Moderatorin Laura Wontorra

DSDS-Sieger Luca Hänni mit Moderatorin Laura Wontorra

Sie sind sowas wie die Statler und Waldorf aus der "Muppet Show": Frank Buschmann und Jan Köppen kommentieren die RTL-Hochleistungsshow "Ninja Warrior Germany". Ihre bissigen Kommentare sind bei den Kandidaten gefürchtet und bei den Zuschauern beliebt. Macht ein Kandidat zu viel Aufsehens um sich, ohne Leistung zu bringen, bekommt er den schwarzen Humor der beiden Herren zu hören. Doch am Freitagabend hatten "Buschis" und Köppen einen ganz besonders auf dem Kieker: TV-Makler Marcel Remus.

Remus, der durch die Vox-Sendung "Mieten, kaufen, wohnen" bekannt wurde und auf Mallorca Luxusvillen verkauft, war zusammen mit dem ehemaligen DSDS-Sieger Luca Hänni einer von zwei prominenten Kandidaten, die in der fünften Sendung der diesjährigen Staffel an den Start gingen. Doch während Hänni sich im schwierigen Parcours tapfer schlug, scheiterte Remus schon beim zweiten Hindernis - sehr zur Freude der Kommentatoren. 

Flachwitzfreitag bei RTL

 Buschmann und Köppen mochten den 31-Jährigen, der sich mit den Worten "Auch Immobilienmakler haben Power" vorstellte, von Anfang an nicht leiden. Offenbar störten sie sich vor allem an dem Fakt, dass er als Makler in die Promiecke gehören sollte. "Mach du den doch", forderte Buschmann Köppen auf, fast so, als wäre es eine besondere Strafe, Remus kommentieren zu müssen. Es folgte ein Lacher von Köppen und schließlich sekundenlanges Schweigen. Die Kommentatoren verweigerten ihre Arbeit.

"Nicht so laut", konterte Remus schließlich, was den Unmut der beiden nur vergrößerte. Als Remus mit Mühe das zweite Hindernis erreichte, sagte Buschmann: "Ich hab’ nur gelesen Luxusmakler und TV-Gesicht aus Köln." Und teilte dann aus: "Also für mich ist er ein Radiogesicht." Als "Buschi" merkte, dass dieser Kommentar möglicherweise unter der Gürtellinie war, schob er schnell nach: "Das haben über mich auch schon viele gesagt." 

Remus will wieder zu "Ninja Warrior Germany"

 Besonders fies: Die Kandidaten in der Halle in Karlsruhe können die Kommentare hören - also auch Remus. Es kam schließlich, wie es kommen muss: Remus verpasste den rechtzeitigen Absprung von der Schaukel und landete im Wasser. Der Anblick des nassen Maklers inspirierte Köppen zu einem weiteren Witzchen: "Immobilienhai-Alarm auf Mallorca", kalauerte er. Zumindest einer fand’s saukomisch: Buschmann.

Und was sagt Marcel Remus dazu? Der macht gute Miene zum bösen Spiel: "Ich fand’s super lustig!", schrieb er auf seinem Instagram-Account. Dabei zu sein sei schließlich alles. "Nächstes Jahr bin ich wieder dabei", kündigte er an. Ob Jan Köppen und Frank Buschmann das auch für eine gute Idee halten? Fraglich!