HOME

"The Voice" auf Platz 2: ZDF-Krimi lässt TV-Konkurrenz hinter sich

Der ZDF-Krimi am Donnerstag stahl ProSieben und der ARD buchstäblich die Show: "The Voice of Germany" und Kai Pflaumes "Die Deutschen Meister 2013" wurden von "Marie Brand" klar überholt.

Nicht die beiden großen TV-Shows in der ARD und auf ProSieben, sondern der ZDF-Krimi siegte am Donnerstag in der Gunst des deutschen Fernsehpublikums. Der Film "Marie Brand und die Engel des Todes" mit Mariele Millowitsch, Thomas Heinze und Lisa Maria Potthoff, in dem es um einen Mord in einer vornehmen Seniorenresidenz geht, kam ab 20.15 Uhr auf 6,38 Millionen Zuschauer - der Marktanteil betrug 20,0 Prozent. Damit entschied sich jeder fünfte Zuschauer für Marie Brand und ihre Ermittlungen.

Mit deutlichem Abstand dahinter folgte die ProSieben-Castingshow "The Voice of Germany", die sich mit 4,16 Millionen Zuschauern (13,6 Prozent) dennoch passabel schlug. Enttäuschend verlief für die ARD die zweite Ausgabe von Kai Pflaumes Show "Die Deutschen Meister 2013", die lediglich 3,12 Millionen Menschen (9,8 Prozent) einschalteten. Bereits zum Start am vergangenen Samstag war Pflaumes Quote mit 3,77 Millionen Zuschauern nur mäßig.

Guter Neustart für "Alarm für Cobra 11"

Recht ordentlich verlief die Rückkehr für den Actionserienklassiker "Alarm für Cobra 11" ins RTL-Programm - 3,93 Millionen Zuschauer (12,5 Prozent) interessierten sich für den Staffelstart. Die Sat.1-Krimiserie "Criminal Minds" brachte es mit ihrer Doppelfolge auf 1,87 Millionen Zuschauer (5,9 Prozent) und 1,89 Millionen (6,1 Prozent). Die Vox-Komödie "Harley & Ich" erreichte 1,47 Millionen Zuschauer (4,8 Prozent) und die RTL-II-Reihe "Die Kochprofis" 1,30 Millionen (4,1 Prozent).

Eine gute Resonanz hatte der Fußball-Bundesligaverein Eintracht Frankfurt mit seiner Europaleague-Begegnung gegen Maccabi Tel Aviv (2:0), die auf Kabel eins in der ersten Halbzeit 1,83 Millionen Fans (5,7 Prozent) und in der zweiten Halbzeit ab 22.05 Uhr 2,24 Millionen (9,4 Prozent) einschalteten.

In der Jahresgesamtwertung steht das ZDF mit 12,9 Prozent weiter auf Platz eins. Es folgt die ARD mit 12,1 Prozent. RTL erreicht 11,4 Prozent. Sat.1 folgt dahinter mit 8,3 Prozent vor Vox und ProSieben gleichauf mit 5,6 Prozent. RTL II kommt auf 4,1 Prozent, Kabel eins auf 4,0 Prozent und Super RTL auf 1,9 Prozent.

juho/DPA / DPA