HOME

"Die Bachelorette": Das sagt Alex Hindersmann selbst zu seinem erneuten Kampf um die Rosen

Er kennt wohl schon alle Tricks der Show: In der letzten "Bachelorette"-Staffel schnappte sich Alex Hindersmann die letzte Rose, doch die Beziehung zu Nadine Klein hielt nicht lange. Jetzt verrät der Vorjahressieger, warum er es bei Gerda Lewis noch einmal versuchen will.  


Alex Hindersmann beim 23. RTL-Spendenmarathon

Alex Hindersmann beim RTL-Spendenmarathon

Picture Alliance

Nach der Trennung von Ex-Bachelorette Nadine Klein hörte man länger nichts mehr von dem 30-Jährigen. Doch in letzter Zeit wurden die Gerüchte laut: Alex Hindersmann will sein Glück noch einmal in der Kuppelshow versuchen. Und es stimmt: In einem neuen Trailer von RTL war er bereits zu sehen. Jetzt äußert sich der Kandidat selbst zu seinem erneuten Kampf um die Rosen.

"Ja, es wurde in letzter Zeit wild spekuliert und jetzt ist es offiziell: Ich werde dieses Jahr wieder bei der Bachelorette zu sehen sein", verkündet er noch einmal offiziell in einer aufgenommenen Videobotschaft. Weiter erklärt er, warum er trotz der gescheiterten Beziehung mit Nadine Klein immer noch an das TV-Format glaubt. "Ich habe letztes Jahr trotz der letzen Rose, wo es leider nicht geklappt hat, gemerkt, dass man sich im TV verlieben kann." 

Alex Hindersmann sorgt bei der "Bachelorette" für Wirbel

Außerdem gibt Alex Hindersmann weitere Details zu seiner Showteilnahme preis. Er werde nicht direkt zum Start, sondern erst zu einem späteren Zeitpunkt zu den anderen Männern stoßen und damit wohl für einigen Wirbel sorgen: "Ich werde nicht nur die Bachelorette überraschen, sondern auch die Jungs in der Villa und werde die auch ein bisschen aufmischen." 

Eine zweite Teilnahme an der Kuppelshow und dann auch noch als Vorjahressieger - das ist Premiere, vor allem für Hindersmann selbst. Daher hält er sich über den Umfang seines Auftritts noch sehr bedeckt. Auf Instagram verrät er allerdings zumindest etwas über seine Ziele im Leben: "Eine Frau, die sich langfristig binden will, heiraten will und Kinder möchte, ein Eigenheim und ein Leben lang glücklich sein." Ob der 30-Jährige bei Gerda Lewis genauso gut ankommt wie bei Nadine Klein, ist mittwochs um 20.15 Uhr auf RTL zu sehen. 

Quelle: "RTL"

sa