HOME

Der Radio-Talker wird 60: Hackfleisch-Lover und andere Abgründe: 10 denkwürdige Anrufe bei Domian

Extreme Hackfleisch-Liebhaber, nett plaudernde Knackis und andere Abgründe: Jürgen Domian hat sich in seiner Sendung einiges angehört. Anlässlich seines 60. Geburtstags gucken wir auf die zehn spannendsten Anrufe.

Domian

Jürgen Domian hörte sich 20 Jahre lang nachts die Sorgen und Nöte seiner Anrufer an.

21 Jahre lang hörte er sich Nacht für Nacht ruhig und geduldig Geschichten an, die sonst fast niemandem erzählt werden. Von 1995 bis 2016 vertrauen die Zuhörer Jürgen Domians ihre Geschichten an. Es gab kaum ein Thema, dem Domian nicht mit einem Maximum an Toleranz und Geduld entgegentrat. Egal ob sexuelle Perversionen, komplizierte Beziehungsgeflechte oder seltene Krankheiten - Domian hatte für jegliche menschliche Abgründe ein offenes Ohr. Dazwischen kamen aber auch immer wieder Anrufer, die ihn an seine Grenzen brachten. Anlässlich seines 60. Geburtstages blicken wir zurück auf zehn Gespräche, die besonders im Gedächtnis geblieben sind.

1. Der Hackfleischliebhaber

Ein Mann kauft sich regelmäßig 60 Kilo Hackfleisch, um damit Sex zu haben.

2. Domian muss einen Korb geben

Eine Mutter ruft an, deren 15-jährige Tochter stark für Domian schwärmt.

3. Domian zeigt eine Anruferin an

Eine 29-jährige Anruferin erzählt, dass sie aus Prinzip nicht arbeiten gehen wolle und lieber Sozialleistungen beziehe. Domian kündigt an, sie bei der Polizei anzuzeigen.


4. Ein Neonazi am Apparat

Jürgen Domian diskutiert mit einem Neonazi. Am Telefon findet er persönliche Worte über die NS-Zeit und den Zweiten Weltkrieg.

5. Extreme Angst vor Clowns

Eine Anruferin hat Halluzinationen von einem bösen Clown.

6. Sex mit Leichen

Ein Medizinstudent gesteht Domian, dass er seiner Nekrophilie nachgeht.

7. Ein Scientology-Aussteiger erzählt

Domian hat einen ehemaligen Scientologen am Telefon, der nun bedroht wird.

8. Ein verheirateter Mann hat eine Affäre mit einer 15-Jährigen

Domian ist fassungslos, als ein 37-Jähriger ihm erzählt, dass er eine 15-Jährige liebt.

9. Schmutziges von einer männlichen Domina

Eine männliche Domina ruft an und berichtet, wie sich seine Kunden von ihm erniedrigen lassen.

10. Die Katze im Backofen

Ein Anrufer erzählt, dass er seine Freundin mit deren besten Freundin betrogen hat - und dabei aus Versehen ihre Katze tötete.



sst
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.