VG-Wort Pixel

Corona Kann das Dschungelcamp trotz neuer Virusvariante in Südafrika stattfinden? Das sagt RTL

Daniel Hartwich und Sonja Zietlow moderieren auch 2022 gemeinsam "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!".
Daniel Hartwich und Sonja Zietlow sollen das Dschungelcamp 2022 moderieren.
© Stefan Gregorowius / RTL
Die Planungen laufen bereits auf Hochtouren: Das Dschungelcamp 2022 soll eigentlich im Januar in Südafrika stattfinden. Wird die neue Virusvariante daran etwas ändern? Das sagt RTL dazu.

Es ist eines der populärsten und mittlerweile auch langlebigsten Formate im deutschen Fernsehen: "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! läuft seit 2004 auf RTL und beschert dem Sender im Januar regelmäßig Rekordquoten. Gedreht wird das Dschungelcamp regelmäßig in Australien.

Mit Ausnahme des vergangenen Jahres: Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Show nicht wie geplant bei Murwillumbah in New South Wales stattfinden und wurde abgesagt. Als Ersatz gab es "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow", gedreht wurde in Studios in Hürth-Efferen vor den Toren Kölns, wo der Privatsender seinen Stammsitz hat.

Auch wenn sich die Kulissenbauer alle Mühe gegeben hatten, ein Dschungelfeeling herzustellen - so richtig Stimmung wollte nicht aufkommen. Und so sollte es 2022 unbedingt wieder ein reguläres Camp geben. Wegen der strikten Corona-Politik war eine Reise nach Australien zwar nicht möglich, aber etwas Exotik sollte es schon sein. Deshalb wurde der Swadini Nationalpark am Blyde River Canon in Südafrika als neuer Austragunsort erkoren.

Doch ausgerechnet in dem Land wurde gerade eine neue Variante des Coronavirus entdeckt. B.1.1.529 beunruhigt Experten und Gesundheitspolitiker in aller Welt, die Bundesregierung und viele andere Länder haben bereits den Flugverkehr mit Südafrika drastisch eingeschränkt. Wird das auch Auswirkung auf die RTL-Show haben?

RTL plant das Dschungelcamp weiter in Südafrika

"Für das Dschungelcamp wird weiter mit Südafrika geplant, aber natürlich unter Beobachtung der aktuellen Entwicklungen", sagte ein Sendersprecher auf Anfrage des stern. Zur Stunde gibt es also noch keine Absage. Dazu ist die neue Virusvariante noch zu frisch, zu gering noch die Erkenntnisse über die Gefährlichkeit.

Doch sollten sich die bisherigen Eindrücke bewahrheiten, dürfte Südafrika als Austragungsort kaum zu halten sein. RTL wird sich vermutlich nach einem neuen Ort umsehen müssen. Eine Herausforderung für den Privatsender. Doch seit Marc Terenzis Dschungelcamp-Teilnahme im Jahr 2017 wissen wir: "The Regels sind die Regels, du musst dran halten."

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker