VG-Wort Pixel

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" Erste Dschungelcamp-Kandidaten sollen feststehen


Das Dschungelcamp ist das Lagerfeuer der Fernsehnation und Zufluchtsstätte für prominente Persönlichkeiten, mit ausgeprägtem Ego. Für die neue Staffel sollen die ersten Kandidaten bereits feststehen.

Jedes Jahr im Januar schickt RTL eine Ansammlung sogenannter Prominenter in sein Dschungelcamp. Wer im nächsten Jahr zum Kreis der Insassen von "Ich bin ein Star – holt mich hier raus!" gehören soll, hat die "Bild"-Zeitung nun veröffentlicht. Als erstes wird die Ex-Popstars-Teilnehmerin und Ex-Queensberry-Sängerin Gabriella de Almeida Rinne genannt. Im Sommer nahm die 24-Jährige an der vorzeitig abgesetzten Reality-Soap "Reality Queens auf Safari" bei ProSieben teil, die wegen ihrer latent rassistischen Darstellung Tansanias scharf kritisiert wurde.

Auch die Komödiantin Tanja Schumann soll einen Vertrag unterschrieben haben. Sie wurde in den 1990er Jahren durch "RTL Samstag Nacht" bekannt. Als die Sendung 1998 abgesetzt wurde, erschien Schuman regelmäßig in den Medien, wenn es um das Thema Fehlinvestitionen bei Immobilien und Privatinsolvenz ging. Momentan arbeitet Schumann als Synchronsprecherin, Theaterschauspielerin und führt samstags Touristen über Hamburgs Kiez.

Weiter sollen die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin Melanie Müller und Karim Maataoui dabei sein. Letzterer wurde bekannt als Mitglied der von Dieter Bohlen produzierten und vor etwa zwölf Jahren aufgelösten Boyband Touché. Berüchtigt wurde er als ihm von den Medien der Spitzname "der Knutscher" verpasst wurde.

Moderiert wird die achte Staffel des Dschungelcamps von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Beide hatten vor Kurzem für Schlagzeilen gesorgt, als bekannt geworden war, dass sie mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet werden sollten. Dies lehnten sie mit der Begründung ab, dass der fast genau ein Jahr zuvor verstorbene Dirk Bach, den Preis mehr verdient gehabt hätte, ihm diese Ehre aber nie zuteil geworden war. Anschließend gab es eine Erklärung des Fernsehsenders RTL, der das Dschungelcamp produziert und den Deutschen Comedypreis verleiht. Die Erklärung der Moderatoren wurde darin abgeschwächt. Schließlich nahmen sie den Preis doch an.

ono/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker