VG-Wort Pixel

Die besten Dschungelcamp-Sprüche "Ich hab vor nichts Angst - nur vor der Toilette"


"Let's getty to Rambo": In acht Staffeln Dschungelcamp hatten die Kandidaten viel Gelegenheit, gehörigen Unsinn zu plappern. Wir blicken zurück auf die lustigsten Sprüche.

Nächste Woche geht es wieder los: "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" geht in die neunte Staffel. Auch dieses Jahr konnte RTL willige Promis auftreiben, die ins Dschungelcamp ziehen, um dort zu hungern, zu kämpfen, sich zu ekeln - und sich mit den restlichen Bewohnern rumzuschlagen.

Das wird immer dann besonders unterhaltsam, wenn die Camper anfangen, Sprüche zu klopfen. Dieses Jahr könnten Kandidaten wie "Bachelorette"-Teilnehmer Aurelio Sauvino oder "DSDS"-Sternchen Tanja Tischewitsch für besonders dumme Aussagen sorgen. Ob sie ihre Vorgänger unterbieten können, ist allerdings fraglich. Wir blicken zurück auf witzige Sprüche: Diese Teilnehmer haben in den vergangenen Staffeln für Lacher gesorgt.

Larissa Marolt (2014)

"Selbst die Ur-Einwanderer haben mehr als wir haben."

"Den Dschungel habe ich mir überhaupt nicht so vorgestellt. Das ist alles so echt. So widerlich. In Zukunft lese ich mir den Vertrag durch und schaue mir Sendungen an, bevor ich mitmache."

"Wenn ich sterbe, verklag ich RTL."

"Ich trinke dieses Arschloch nicht." (zu püriertem Tieranus)

Gabby Rinne (2014)

"Im Endeffekt können wir nicht sterben. Das haben wir vertraglich unterschrieben."

"Is' nix für Schwarze. Die weißen Leute springen gern von Klippen. Wir stehen auf dem Boden." (So begründete sie, dass sie und Mola Adebisi den Fallschirmsprung verweigerten)

Michael Wendler (2014)

"Good morning in the morning."

"Ich wäre hundertprozentig Dschungelkönig geworden."

"Dieses Grenz-Walking hat man ja nicht immer."

Mola Adebisi (2014)

"Oh Gott, da sind Haie." (beim Anblick von Delfinen)

Joey Heindle (2013)

"Let's getty to Rambo!" (statt "Let's get ready to rumble")

"Ich bin mentalisch schlecht drauf."

"Ich hab keinen Bock, hier morgen tot aufzuwachen."

"Es ist wie bei einer Geburt. Da musst du pressen. Und hier, da presst du halt mit deinen Gefühlen."

Brigitte Nielsen (2012)

"Was geht los da rein!?"

"Er war wie ein Rabbit. Wie sagt man?" (über Sex mit Sylvester Stallone)

Ailton (2012)

"Ein Schuss. Ein Tor. Das Ailton!"

"Schwule mit Schwule isse für mich nit schön. Frau mit Frau auch nit - musse aba akzeptiere!"

Sarah Knappik (2011)

"Das war die schwerste Dschungelprüfung von allen! Und allen, die noch kommen werden."

"An meinem Körper ist hundert Prozent alles umsonst!"

"Ich hab vor nichts Angst - nur vor der Toilette."

Barbara Herzsprung (2008)

"Bata, ich faule!" (zu Bata Illic über ihre Füße)

Désirée Nick (2004)

"Das sieht aus wie Bauernmalerei!" (zu Dolly Busters Make-up)

"Stell dir vor, das hier wären die letzten fünf Männer auf der Welt – ich würde lesbisch werden!"

Naddel (2004)

"Wer es mit Dieter Bohlen ausgehalten hat, übersteht auch das Camp."

sst

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker