HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Dschungelcamp 2019: "Evelyn sagt die Wahrheit": Natascha Ochsenknecht kommentiert Affärengerüchte

Das Ex-Paar Evelyn Burdecki und Domenico de Cicco beschäftigt weiterhin den Dschungel. Jüngstes Gerücht: Die 29-Jährige soll eine Affäre mit Umut Kekili gehabt haben. Der 34-Jährige und seine frühere Verlobte Natascha Ochsenknecht haben sich dazu geäußert.

Dschungelcamp 2019 : Ein Pornostar, ein Ex-Pärchen und die Stimme von Alf – diese Kandidaten sind dabei

Bei "Bachelor in Paradise" lernten sie sich kennen, im Dschungel treffen sie wieder aufeinander: Evelyn Burdecki und Domenico de Cicco, einst das Traumpaar des Reality-TV, sorgen mit ihrer gescheiterten Beziehung weiterhin für Gesprächsstoff. Nachdem bei einer gemeinsamen Schatzsuche an Tag fünf die Fetzen flogen, legte de Cicco nun den Stein drauf - was so viel bedeutet wie, dass er mit Evelyn Frieden schließen will.

Domenico und Chris beim Gespräch am Lagerfeuer

Domenico und Chris beim Gespräch am Lagerfeuer

MG RTL D

Doch zuvor streute er am Lagerfeuer im Gespräch mit Chris Töpperwien ein wildes Gerücht. Evelyn Burdecki soll eine Affäre mit Umut Kekili gehabt haben. Der Fußballer war neun Jahre mit Natascha Ochsenknecht liiert, zeitweise sogar verlobt. Auch wenn Töpperwien am Campfeuer von "Bullut" redete, war allen klar, wer gemeint ist. Auf seine Frage, ob Natascha Ochsenknecht von dem Techtelmechtel gewusst habe, antwortete Domenico: "Ja, die hasst die wie die Pest."

Ochsenknecht selbst äußerte sich bei RTL hingegen nur positiv über Evelyn Burdecki. "Ich finde sie wirklich süß. Das ist ein ganz schnuckeliges Mädchen und für mich hat sie das Potenzial zu gewinnen. Ich bin absolut Team Evelyn."

Evelyn Burdecki soll ein Verhältnis mit Natascha Ochsenknechts Ex-Freund Umut Kekili gehabt haben

Evelyn Burdecki soll ein Verhältnis mit Natascha Ochsenknechts Ex-Freund Umut Kekili gehabt haben

Natascha Ochsenknecht zeigt Fotos von Evelyn Burdecki und Umut Kekili

Dass die 29-Jährige und ihr Ex-Verlobter ein Verhältnis gehabt haben sollen, sei ihr nicht neu. "Ich habe das gewusst. Das ist ja schon drei Jahre her. In der Zeit waren wir getrennt, hatten aber noch Kontakt", sagte Ochsenknecht. Ihr seien von einer Freundin Fotos geschickt worden, die Burdecki und Kekili kuschelnd bei einer gemeinsamen Karnevalsfeier in Köln zeigen. Zum Beweis zückte Ochsenknecht in der Sendung "Ich bin ein Star ... Die Stunde danach" ihr Handy und hielt die Aufnahmen in die Kamera.

Sie habe Kekili damals auf die Beziehung zu Evelyn angesprochen, doch er habe alles geleugnet. Gegenüber RTL sagte der 34-Jährige nun: "Sie war offensiv und hat mich auf einer Party angebaggert. Sie wollte Körperkontakt und Nähe von mir, aber so leicht bin ich nicht zu haben. Ich hatte nichts mit ihr. Sie nutzt andere Leute aus, damit sie in die Presse kommt."

Natascha Ochsenknecht hingegen glaubt, dass Evelyn Burdeckis Version stimmt und "Domenico ganz schön viel Mist erzählt". "Ich habe Evelyn letztes Jahr getroffen. Sie hat mir Sachen erzählt, die ich selbst mit Umut erlebt habe. Da habe ich mir gedacht, das Mädel sagt die Wahrheit", so die 54-Jährige. Klingt, als gebe es im Dschungel doch noch jede Menge zu besprechen.

Dschungelcamp 2019 : Ein Pornostar, ein Ex-Pärchen und die Stimme von Alf – diese Kandidaten sind dabei
jum
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.