HOME

"Unser Lied für Lissabon": "Da bin ich nicht drauf vorbereitet" - so lässt ein Zuschauer Elton auflaufen

So ist das, wenn man Wartezeit mit Fragen ans Publikum ausfüllen möchte: Moderator Elton stellte bei "Unser Lied für Lissabon" einem Zuschauer eine einfache ESC-Frage. Die Antwort sorgte für Buhrufe.

Elton

Mit Zettel in der Hand bereit für Fragen: Moderator Elton

Wie überbrücken wir die Wartezeit, während die Abstimmungsergebnisse ausgezählt werden? Diese Frage stellten sich am Donnerstagabend beim ESC-Vorentscheid "Unser Lied für Lissabon" auch die Moderatoren Linda Zervakis und Elton. Die Antwort: Wir plaudern ein bisschen mit den Kandidaten im Green Room und stellen den Fans im Publikum ein paar einfache Fragen. Doch Elton geriert ausgerechnet an einen Mann, der vom Eurovision Song Contest gar keine Ahnung hatte.

"Ich bin hier mal bei den Fans, die sorgen ja für Stimmung", kündigte Elton seinen Ausflug in die Zuschauerränge an. Das klappte zunächst auch ganz gut. Der 46-Jährige stellte banale Fragen, wie man sie sonst nur aus dem RTL-Mittagsmagazin kennt. "Warum heißt die Show 'Unser Lied für Lissabon'?", wollte er von einer jungen Dame wissen. Antwort: "Weil wir ein Lied für Lissabon suchen." Richtig. Wenigstens gab es dafür keine 500 Euro.

Eurovision Song Contest 2018: Das ist Michael Schulte, unser Mann für Lissabon


Elton macht den Fragebär

Doch dann suchte sich Elton für seine nächste Frage einen Herrn aus. "Warum müssen wir nach Lissabon?", wollte er wissen. "Weil wir gewinnen wollen?", fragte der Mann unsicher zurück. Nicht die Antwort, die Elton hören wollte. Wie ein Grundschullehrer versuchte er seinem Gegenüber auf die Sprünge zu helfen: "Aber warum Lissabon? Wurde das gelost?" Doch pädagogisch wenig wertvoll berlinerte der Befragte zurück: "Da bin ich nicht darauf vorbereitet." (Hier geht's zum Video, ab Minute 1:11:00)

Bäm. Zielsicher hatte sich Elton ausgerechnet den Zuschauer ausgesucht, der vom Eurovision Song Contest keine Ahnung hatte. Der Saal, überwiegend gefüllt mit ESC-Fans, reagierte entsetzt - und mit Buh-Rufen. "Is' nicht so schlimm", nahm Elton den Zuschauer in Schutz. Vielleicht auch deshalb, weil er die Antwort bis kurz vor der Sendung selbst nicht wusste.

Salvador Sobral? Da schaut Elton schnell auf seinen ESC-Zettel

Elton wurde für die ESC-Vorentscheid-Show ausgesucht, weil er beim ESC 2011 in Düsseldorf eine kleine Sendung dazu auf ProSieben moderieren durfte. Das musste als ESC-Expertise reichen. "Weil natürlich der Vorjahressieger aus Portugal kommt", schlaumeierte der Moderator, um dann den Namen Salvador Sobral vom Zettel abzulesen. Den portugiesischen Titel des Liedes schenkte er sich gleich ganz. "Mit dem Song …, äh, mit dem Song." "Amar Pelos Dois" wäre die Antwort gewesen.

Levina


mai