VG-Wort Pixel

GNTM 2021 "Was ist in deinem Hirn falsch?" Soulin erntet Hass – und Heidi Klum überrascht mit Aussage

Soulin bei GNTM 2021
Kandidatin Soulin stand erneut im Mittelpunkt einer Auseinandersetzung
© Richard Hübner / ProSieben
In der sechsten Folge von "Germany's Next Topmodel" knallte es zwischen den Kandidatinnen. Im Fokus: Soulin. Neben Streit gab's noch Schadenfreude bei den Juroren und eine überraschende Aussage von Heidi Klum.
  • GNTM 2021, Folge 6
  • Es sind noch 18 Kandidatinnen

Was ist passiert?

"Ich liebe Schnee", sagte Heidi Klum direkt zu Beginn der sechsten GNTM-Folge – und kündigte sogleich einen "Winter-Wonderland-Walk" an. Statt eines Shootings, wie sonst üblich, mussten die Kandidatinnen also zuerst über den Laufsteg. Und das in prunkvollen, aber doch unpraktischen Kleidern. Und wie es der Name schon vermuten ließ: Es wurde rutschig. Und das wurde Kandidatin Linda zum Verhängnis: Sie legte sich vor den Augen von Gastjuror Christian Anwander und Heidi Klum auf die Seite. Vor Lachen haben sich die beiden nicht mehr einbekommen, als Jasmine über den Laufsteg musste und sich ständig in ihrem Kleid verhedderte. Neben dem Walk gab es noch den Kampf um den ersten Job, ein Sedcard-Shooting und natürlich wieder Zoff. Und: Heidi Klum sorgte für eine überraschende Aussage: Als Dascha fragte, ob sie irgendwann Klums Nachfolgerin bei GNTM werden könne, antwortete die 47-Jährige: "Nee, das macht schon meine Tochter. Sorry." Ob sich da wirklich schon bald ein Wechsel der Klum-Generationen anbahnt? 

Aufreger der Woche

Wie auch schon in Folge fünf krachte es erneut zwischen Soulin und Linda. Schon vergangene Woche urteilte Letztere: "Soulin geht mir auf den Sack. Ich kann mit ihrer Art nicht umgehen." Diese Woche sagte sie unter anderem: "Soulin schwätzt heut ganz schön viel Scheiße." Anlass für eine erneute Auseinandersetzung war der Job bei der Jeansmarke Levi's, den Soulin ergatterte, weil sie mit ihrer emotionalen Geschichte überzeugen konnte: Sie sei erst seit fünf Jahren in Deutschland, sagte sie unter Tränen. "Ich bin das kleine Mädchen, das immer Träume hatte und diese Träume nie verwirklichen durfte. Und jetzt stehe ich hier und lebe meinen Traum."

Zuerst warf ihr dann Chanel vor, sie habe den Job nur wegen ihrer Geschichte bekommen. "Genau das ist es nicht. Levi's ist keine Marke, die Geschichten sucht. Die suchen Models", machte Soulin aber deutlich. Trotzdem waren sich Chanel und Linda sicher, dass sie nur Erfolg hatte, weil sie auf die Tränendrüse gedrückt habe. Außerdem kritisierten sie, dass Soulin ständig ungefragt Tipps gebe. Daraufhin machte die 20-Jährige ihrem Ärger Luft und wurde laut: "Jeder gratuliert mir und lächelt mir ins Gesicht und sagt hintenrum so etwas, das ist hinterhältig." Es folgten Vorwürfe, Lästereien und Drama. "Ich glaub, es hakt. Was ist denn in deinem Hirn falsch? Ich glaub, ich bin in der Irrenanstalt", so Chanels Meinung zu Soulins Ausführungen. Immerhin bei Heidi Klum steht die 20-Jährige gut da: "Wenn Soulin so weitermacht, kann sie ganz oben mitspielen. Und ich glaube, das merken die anderen Mädchen auch."

Sehen Sie im Video: GNTM: Heidi Klum prangert Laster von Model an – Twitter-User schlagen sofort zurück.

GNTM: Heidi Klum prangert Laster von Model an – Twitter-User antworten mit alten Klum-Fotos

Der Gastjuror

Er gehört zu den absoluten Zuschauer-Favoriten bei GNTM und durfte im vergangenen Jahr sogar durchs Finale führen: Christian Anwander, der "Exportschlager aus Österreich", wie Heidi Klum ihn betitelte, saß in Folge sechs auf dem zweiten Jurorenstuhl. Der Fotograf ist für seine deutlichen Worte bekannt – und machte seinem Ruf alle Ehre. "Da fehlt das Leben" oder "Du schläfst ein", bewertete er manchen Walk.  

Wer muss gehen?

Ohne Foto musste diese Woche Miriam bleiben und damit das Model-Loft verlassen. Die 24-Jährige trat bis dato kaum in Erscheinung – wurde aber schon in den ersten Minuten verdächtig oft gezeigt. Am Ende habe es ihr an Persönlichkeit gefehlt, so die Begründung der Jury: "Ich suche jemanden mit Ecken und Kanten", erklärte Heidi Klum. 

Klum-Spruch der Woche

"Ich würde sagen: Ruf heute Abend mal bei deiner Family an, die schicken dir bestimmt ein Care-Paket." (Heidi Klums Antwort, als Kandidatin Linda sie nach Zigaretten fragte)

Lesen Sie auch:

maf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker