VG-Wort Pixel

"Joko & Klaas gegen ProSieben" "Muss ich mir ein Leben lang anhören" – Schweighöfer macht sich über Steven Gätjen lustig

Joko und Klaas
Spiel gewonnen, Show verloren: Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf verlieren ihr Match gegen ProSieben.
© ProSieben
Joko und Klaas sind aus der Sommerpause zurück: In der Show am Dienstag war Matthias Schweighöfer zu Gast. Der beömmelte sich über ein Wort von Steven Gätjen - ein Running Gag.

"Es geht darum, dass alle Teams gleich abwechselnd bluffen." Steven Gätjen erklärt das erste Spiel bei "Joko & Klaas gegen ProSieben". Die Aufgabe: Die Teilnehmer, darunter die Gäste Matthias Schweighöfer und Andreas Nowak (Schlagzeuger bei Silbermond), müssen abwechselnd Wodka und Wasser trinken. Anhand ihres Gesichtsausdruckes muss das gegnerische Team erraten, um was es sich handelt. Doch bevor das Spiel beginnen kann, macht sich Schweighöfer über Gätjen lustig.

Der Moderator hatte das Wort "bluffen" deutsch ausgesprochen – also mit u. "Heißt es neuerdings bluffen?", frotzelt Schweighöfer. Bluff werde ja auch nicht wie Wuff ausgesprochen. Beide streiten kurz um die richtige Betonung - laut Duden wird es [blœfn̩] ausgesprochen. Anschließend wird "bluffen" (mit u) zum Running Gag zwischen dem Schauspieler und Gätjen. Genervt sagt der Moderator: "Das werde ich mir von dir ein Leben lang anhören."

Joko und Klaas erweisen sich als gute Schauspieler

Die erste Runde "Wodka gegen Wasser" geht an Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Doch im Gegensatz zu den beiden Gastgebern müssen Schweighöfer und Nowak keinen Wodka trinken. Sie müssen zwei Koffer tragen. Ihre Gegner müssen erraten, wer das leichte und wer das schwere Gepäck hatte. Doch die schauspielerische Leistung Schweighöfers siegt. Er hatte das leichte Gepäck. Falsch geraten.

Dann wird es noch trickreicher. Joko und Klaas bekommen ein Laufband gestellt. Einer muss darauf gehen, der andere nur so tun. Auch sie machen ihren Bluff gut. Schweighöfer glaubt, Winterscheidt habe auf dem Laufband gestanden. Falsch. Damit steht es 2:1 für Joko und Klaas. Im nächsten Spiel müssen Schweighöfer und Nowak Ungarisch vorlesen. Allerdings hat nur einer die Worte auf einem Zettel stehen, der andere denkt sich etwas aus. Heufer-Umlauf glaubt, Nowak habe seine Fantasie benutzt. Doch Joko widerspricht. Damit geht das Spiel an Joko und Klaas.

Am Ende verlieren die beiden das Duell gegen ProSieben. Zur Strafe müssen sie sich mit einem kompletten Relaunch ihrer Show für die kommende Folge anfreunden. Nächste Woche wird ihre Show in "Not & Elend gegen ProSieben“ umbenannt. Mit neuen fiesen Spielen – und bestimmt dem ein oder anderen Bluff.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker