HOME

Kabelbrand bei Sendergruppe ProSiebenSat1: Ohne Werbung in die Dienstags-Primetime

Ein Kabelbrand hat das ProSieben- und Sat.1-Programm am gestrigen Dienstagabend gehörig durcheinandergebracht. Positiv für die Zuschauer: Die Sendungen liefen teilweise ohne Werbeunterbrechungen. Und ProSiebens "Alm" gleich zweimal.

Ein Kabelbrand hat bei der TV-Sendergruppe ProSiebenSat.1 den Sendebetrieb leicht gestört. Unter anderem fiel am Dienstagabend teilweise die Werbung aus, wie ein Sprecher in Unterföhring bei München am Mittwoch sagte. Betroffen waren die Sendungen "Akte 20.11" bei Sat.1 und "Die Alm" bei ProSieben. Die Promishow "Die Alm" lief dafür zweimal hintereinander. Für die nicht gesendete Werbung werde es eine Ausgleichslösung geben, sagte der Sprecher. Sie werde zu einem anderen Zeitpunkt ausgestrahlt. Verletzt wurde niemand.

Noch in der Nacht sei der Betrieb dann wieder reibungslos gelaufen - auch dank eines Notfallsystems und der schnellen Reaktion der Mitarbeiter.

Nach Angaben der Feuerwehr brach der Brand im zweiten Stock des Gebäudes an einer Baustelle aus. Auf einer Länge von etwa 20 Metern hätten sich Kabel entzündet. Es habe stark geraucht. Da wegen der Bauarbeiten viele Türen offen waren, seien große Teile des Hauses verraucht, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Durch die große Hitze sei zudem eine Wasserleitung geborsten und habe zusätzlichen Schaden verursacht. Über die Schadenshöhe machten zunächst weder Feuerwehr noch Sender Angaben.

hw/DPA / DPA