VG-Wort Pixel

Nach Finale von "Let's Dance" RTL will Promis weiter tanzen lassen


Die Quoten der fünften Staffel von "Let's Dance" waren zwar nicht überragend, das Finale jedoch versöhnlich. RTL will auch im nächsten Jahr Promis aufs Tanzparkett schicken. Ungewiss ist jedoch die Zukunft der Jury.

Es hätte besser laufen können. Die Quoten der fünften Staffel der Tanzshow "Let's Dance" waren nur mäßig. Der erfolgsverwöhnte Sender RTL sah die Begeisterung der Zuschauer für seine Tanzshow schwinden. Immerhin: Zum Finale steigerte sich das Interesse vor den Fernsehschirmen dann doch deutlich. Am Mittwochabend schalteten 5,2 Millionen Zuschauer ein. Zum Vergleich: Konkurrent Jörg Pilawa erreichte mit seiner "Quizshow" im ZDF ganze zwei Millionen weniger. Grund zum Feiern gibt es bei RTL jedoch nicht: Als "Let's Dance"-Jurorin Maite Kelly sich im vergangenen Jahr zum Sieg tanzte, lockte die Show immerhin 6,3 Millionen Menschen vor den Fernseher.

Trotz des Zuschauerrückgangs, den Castingshows in diesem Jahr im Allgemeinen zu verzeichnen haben, steht es gut um die Zukunft der Sendung, die im Jahr 2006 zum ersten Mal bei RTL zu sehen war. Aus RTL-Kreisen verlautete am Donnerstag, dass es im kommenden Jahr aller Voraussicht nach zu einer Fortsetzung komme. Das wäre dann die sechste Staffel der Show, die in den ersten beiden Staffeln von Hape Kerkeling moderiert worden ist. Ob es personelle Veränderungen in der Jury oder Moderation geben wird, will der Sender auf Nachfrage noch nicht kommentieren.

Brzeska will weiter tanzen

In der Finalshow am Mittwochabend, die von Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich moderiert wurde, mussten die Konkurrentinnen - Ex-Turnerin Magdalena Brzeska und Ex-"Topmodel" Rebecca Mir - ihr Können in drei Nummern beweisen. Zum "Dancing Star 2012" wurde die 26-fache deutsche Meisterin der Rhythmischen Sportgymnastik, Magdalena Brzeska, gewählt.

Die Siegerin Brzeska hatte mit ihrem Tanzpartner Erich Klann einen Cha-Cha-Cha zu Kelly Clarksons "Stronger" und einen Tango zu "Por Una Cabeza" von Carlos Gardel getanzt. Für ihren Freestyle-Tanz zu "Fluch der Karibik" bekam das Paar von der Jury 39 von 40 möglichen Punkten.

Die Sportlerin und Mutter Magdalena Brzeska sagte nach dem Finale, dass sie mit ihrem Partner Klann auch weiterhin tanzen wolle.

kmi

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker