HOME

Nach Kaffeebecher-Panne: Nächste "Game of Thrones"-Panne: Ausgerechnet im Finale steht eine Plastikflasche im Bild herum

Zwei Wochen nach der Kaffeebecher-Panne gibt es nun den nächsten Patzer in "Game of Thrones". Fans entdeckten im Finale der mittelalterlich anmutenden Fantasy-Serie eine Plastikflasche - und sind sauer.

Ups, die Flasche gehört eigentlich nicht ins Bild

Ups, die Flasche gehört eigentlich nicht ins Bild

Achtung: Dieser Text verrät Inhalte der aktuellen achten Staffel von "Game of Thrones" und aus allen bisherigen Staffeln. Wer noch nicht alle Folgen gesehen hat und sich lieber überraschen lassen möchte, sollte hier wirklich aufhören zu lesen.

Ein Becher wurde zum unfreiwilligen Star der finalen "Game of Thrones"-Staffel. In der vierten Episode stand deutlich sichtbar ein Starbucks-Becher vor Hauptdarstelleryn Daenerys Targaryen. Das Netz lachte sich schlapp, der Sender entschuldigte sich, entfernte den Becher später digital aus der Episode - und Sansa-Darstellerin Sophie Turner verriet später bei Late-Night-Talker Jimmy Fallon, wer für die Panne verantwortlich war.

Mittlerweile hatten sich die Wogen wieder geglättet, das Coffeegate galt als einmaliger Ausrutscher. Doch ausgerechnet im Finale (lesen Sie hier unsere ausführliche Kritik der sechsten und allerletzten Episode "Der Eiserne Thron") kommt es zum nächsten Patzer. Fans entdeckten in der Schluss-Sequenz, in der Vertreter aller Häuser von Westeros zusammengekommen sind, um den zukünftigen der sieben (beziehungsweise nun sechs) Königreiche zu wählen, eine Plastik-Wasserflasche. Sie befindet sich hinter den Schuhen von Samwell Tarly. Der versucht die Flasche mit seinem Bein zu verdecken, das Ergebnis ist jedoch ausbaufähig.

"Ihr hattet zwei Jahre, um diese verdammte Staffel zu drehen"

Dass es sich um ein Versehen handelt, liegt auf der Hand, schließlich spielt "Game of Thrones" in einer mittelalterlich anmutenden Fantasy-Welt. Kunststoff-Trinkgefäße sind dort noch ebenso unbekannt wie der sich darauf befindliche Schraubverschluss.

In den sozialen Netzwerken äußern viele Fans ihr Unverständnis. Einer schreibt kraftausdrucksstark: "Ihr hattet zwei Jahre, um diese verdammte Staffel zu drehen, und niemand bemerkte den Kaffeebecher oder die Wasserflasche?" Ein anderer hält die Flasche für eine bewusste Ablenkung, damit niemand fragt, wer da eigentlich neben Samwell Tarly sitzt. Wir wissen es auch nicht.

Lesen Sie mehr zu "Game of Thrones":

cf