HOME

"Marseille" und "The Ranch": Netflix gibt Starttermine für elf neue Serien bekannt

In diesem Jahr will Netflix neben altbekannten Klassikern wie "House of Cards" und "Jessica Jones" auch elf neue Serien starten. Nun wurden einige Veröffentlichungstermine bekanntgegeben. Los geht's im Februar.

Netflix bringt viele neue Serien

Netflix bringt viele neue Serien, aber auch neue Staffeln bereits etablierter Serien wie "House of Cards" oder "Orange Is The New Black".

Netflix hatte Anfang Januar auf der CES zwei große Ankündigungen in petto: Zum einen gibt es den Streamingdienst nun in 130 weiteren Ländern (insgesamt 190 Länder). Zum anderen kündigte man ein ganzes Paket neuer Serien an, die exklusiv auf dem eigenen Dienst angeboten werden. Damit will man sich im umkämpften Streaming-Markt von Mitbewerbern wie Amazon oder Watchever abheben. Die genauen Startdaten der einzelnen Serien blieb Netflix zunächst noch schuldig, diese wurden aber nun nachgereicht.

Los geht's kurz nach Valentinstag mit der Comedy "Love", die zehnteilige Serie beginnt am 19. Februar. Anfang März startet dann die vierte Staffel von "House of Cards". Wermutstropfen für deutsche Fans von Frank Underwood: Hierzulande wird es die Serie auf vermutlich erst ab Herbst zu sehen geben, in Deutschland hat der Pay-TV-Sender Sky die Erstausstrahlungsrechte. Ebenfalls hoch gehandelt wird die Polit-Serie "Marseille", in der Gérard Depardieu einen französischen Bürgermeister spielt, der seinen letzten Coup plant.

Diese Netflix-Serien starten 2016

19. Februar: Love

26. Februar: Fuller House

4. März: (in Deutschland zuerst auf Sky zu sehen)

11. März: Flaked (Will Arnett Dramedy)

1. April: The Ranch (mit Aston Kutcher)

1. April: Lost & Found Music Studios (Serie über den schwierigen Weg in die Musikindustrie)

15. April: Unbreakable Kimmy Schmidt (2. Staffel)

15. April: Kong: King Of The Apes (Animationsserie für Kinder)

5. Mai: (Französische Serie mit Gérard Depardieu)

6. Mai: Grace and Frankie (2. Staffel)

3. Juni: Word Party (Kinderserie von Jim Henson)

17. Juni: Orange is the New Black (4. Staffel)

15. Juli: Stranger Things (mit Winona Ryder und David Harbour)

12. August: The Get Down (Musik-Drama)

Ebenfalls bestätigt wurden weitere Episoden von "Black Mirror" und eine zweite Staffel von "Marvel's Jessica Jones".

cf

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo