HOME

Bewaffnete greifen an - Häftling entkommt

Tarascon - Ein Häftling ist bei seiner Ankunft am Gericht im französischen Tarascon geflüchtet, nachdem seine Bewacher von Bewaffneten attackiert wurden. Die Angreifer hatten am Morgen mehrere Schüsse vor dem Gerichtsgebäude der Stadt in der Nähe von Marseille abgefeuert. Dabei wurde niemand verletzt. Bei dem Häftling soll es sich um einen 27-Jährigen handeln, der wegen Raubüberfalls angeklagt wurde und einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden sollte.

Bereitschaftspolizei mit Hartgummigeschossen in Paris

Erneut zehntausende "Gelbwesten" auf der Straße - trotz Macrons "Bürgerdialog"

Aquarius im Hafen von Marseille - Seenotretter ohne Hilfe
Reportage

"Wir müssen wieder raus"

Retter ohne Hilfe - ein Besuch bei den Seenotrettern am Mittelmeer

Erste "Gelbwesten" auf den Pariser Champs Élysées

Französische "Gelbwesten" demonstrieren am siebten Wochenende in Folge

Brennende Mülltonnen bei Schülerprotesten in Marseille

Gewalt und Festnahmen bei Schülerprotesten in Frankreich

Die "Azura" ist mit 290 Metern Länge eines der größten Kreuzfahrtschiff der britischen Reederei P&O Cruises

Luftverschmutzung

Ohrfeige für die Kreuzfahrtbranche: Dreckschleuder-Kapitän muss 100.000-Euro-Strafe zahlen

Rugby WM 2019

Historische Chance

Quali zur Rugby WM 2019: Hier sehen Sie die "Schwarzen Adler" im Livestream oder Free-TV

Donald Trump entlässt Justizminister Jeff Sessions
+++ Ticker +++

News des Tages

US-Präsident Donald Trump entlässt Justizminister Jeff Sessions

Unglücksstelle in Marseille

Fünftes Todesopfer nach Einsturz mehrerer Häuser in Marseille geborgen

Feuerwehrleute suchen in den Trümmern nach Überlebenden

Ein Toter und mehrere Vermisste nach Hauseinstürzen in Marseille

Einsatzkräfte am Unglücksort in Marseille

Acht Vermisste nach Einsturz von Gebäuden im südfranzösischen Marseille

Flüchtlinge und Besatzungsmitglieder auf der "Aquarius"

Flüchtlinge auf der "Aquarius" dürfen in Malta an Land

Jubel vor der Geisterkulisse: Eintracht Trainer Adi Hütter (r.) feiert mit seinen Spieler

Europa League

Trotz roter Karte: Frankfurt gelingt Sensation gegen Marseille - Leverkusen beweist Moral

Merkel und Macron in Marseille

Merkel und Macron wollen aus der Migration "eine Chance machen"

Merkel und Macron in Marseille

Macron nennt Migration bei Treffen mit Merkel "eine Chance"

Das Krokodil zog Mutter und Kind unter Wasser – Die Dorfbewohner kamen zu spät
+++ Ticker +++

News des Tages

Krokodil tötet Mutter und Baby in Uganda

Merkel trifft Macron in Marseille

Merkel trifft Macron am Freitag in Marseille

GSG-9-Beamte bei einem Pressetermin

Mutmaßlicher Islamist in Berlin wegen Anschlagsplänen festgenommen

SEK-Beamte in Berlin: Der mutmaßliche Islamist soll einen Komplizen in Frankreich gehabt haben

Sprengstoff in der Wohnung

Festnahme in Berlin: 31-Jähriger soll Anschlag in Deutschland geplant haben

"Aquarius" rettete seit 2016 fast 30.000 Menschen

Hilfsschiff "Aquarius" nimmt Mission zur Flüchtlingsrettung wieder auf

Frankreich, Paris: Ein Mann tritt eine von der Polizei geworfene Tränengasgranate während Ausschreitungen auf der Champs Elysees

Französischer WM-Sieg

Unruhige Jubelfeiern: Polizei in Lyon treibt hunderte Jugendliche mit Tränengas auseinander

Unterweltkrieg von Marseille: Zwei Brüder – nur einer überlebt
stern crime

Organisiertes Verbrechen

Zwei Brüder – nur einer überlebt den dreckigen Unterweltkrieg von Marseille

Von Stephan Maus
Dimitri Payet verlässt während der Europa-League-Finales weinend das Spielfeld

Europa-League-Finale

Als bei Payet die Tränen fließen, ist Marseilles Niederlage besiegelt - 0:3 gegen Atletico

Atletico Madrid gewinnt zum dritten Mal den Europa-Cup

Griezmann-Show in Lyon: Atletico feiert dritten Europa-League-Triumph

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.