VG-Wort Pixel

Ablösefrei im Sommer! FC Bayern München wohl scharf auf Boubacar Kamara von Olympique Marseille

Der FC Bayern München hat offenbar weiterhin Interesse an Boubacar Kamara von Olympique Marseille. Schlagen die Münchner im Sommer zu?

Beim FC Bayern München rückt der Name Boubacar Kamara bei der Suche nach Verstärkungen offenbar wieder in den Fokus. Wie der italienische Transferexperte Fabrizio Romano berichtet, beobachten die Münchner den 22-Jährigen bereits seit vier Jahren, im kommenden Sommer ist Kamara allerdings ablösefrei zu haben. Sein Vertrag bei seinem Jugendklub Olympique Marseille läuft aus.

Jedoch seien laut Romano auch viele andere europäische Topklubs, vor allem die AC Mailand, an Kamara dran. Noch hoffe Marseille jedoch, Kamara von einer Vertragsverlängerung überzeugen zu können. Allerdings soll er bereits vier Angebote von OM abgelehnt haben.

Frankreich-Fraktion als Bayern-Vorteil bei Kamara?

Der zweikampfstarke Mittelfeldabräumer, der allerdings auch ein gutes Passspiel vorzuweisen hat, wurde bereits öfter mit den Bayern in Verbindung gebracht. Im vergangenen Sommer soll Sportvorstand Hasan Salihamidzic aufgrund hoher Ablöseforderungen der Franzosen von einer Verpflichtung Abstand genommen haben, stattdessen holten die Bayern Marcel Sabitzer von RB Leipzig.

Mit der großen französischen Fraktion im Kader hätte der Rekordmeister ein möglicherweise gewichtiges Argument bei den Verhandlungen. Zudem gibt es bei der Besetzung des zentralen Mittelfeldes noch Fragezeichen. Michael Cuisance und Marc Roca spielen quasi keine Rolle, auch Sabitzer erwies sich bislang nicht als erhoffte Verstärkung. Besonders auffällig wurde dies zuletzt durch den Ausfall von Joshua Kimmich.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker