VG-Wort Pixel

Netflix, Amazon Prime Video & Co. "Schnelles Geld": Neue Netflix-Serie zeigt Stockholmer Unterwelt

Netflix "Schnelles Geld"
Die Netflix-Serie "Schnelles Geld" erzählt die Geschichte von Leya (Evin Ahmad)
© Netflix
Was ist neu bei Netflix, Amazon Prime, Apple TV+ und Co.? Im Streamingticker verpassen Sie keine Serie und keinen Film mehr. Aktuell: "Schnelles Geld".

Die Streaming-News der Woche im Ticker:

7. April 2021: Die neue Netflix-Serie "Schnelles Geld" (startet heute auf der Plattform) basiert auf der Buchreihe von Jens Lapidus, die 2010 zum Kinothriller "Easy Money – Spür die Angst" adaptiert wurde. Die Handlung der Serie spielt sich jedoch zehn Jahre nach dem Filmplot ab. Heldin Leya ist eine alleinerziehende Mutter, die in einem libanesischen Restaurant arbeitet und versucht, sich über Wasser zu halten. Mit einem Start Up will Leya das große Geld machen – gerät dadurch aber immer mehr in die Stockholmer Unterwelt. Die sechs Folgen sind bei Netflix abrufbar. 

6. April 2021: Das sind keine guten Nachrichten für "Bridgerton"-Fans. Wie die Serienmacher jetzt offiziell verkündet haben, wird Regé-Jean Page alias der "Duke of Hastings" nicht bei der zweiten Staffel des Erfolgshits dabei sein. "Während sich alle Augen auf Lord Anthony Bridgertons Suche nach einer Viscountess richten, verabschieden wir uns von Regé-Jean Page, der den Duke von Hastings so triumphal gespielt hat. Wir werden Simons Präsenz auf dem Bildschirm vermissen, aber er wird immer ein Teil der 'Bridgerton'-Familie sein", heißt es auf dem offiziellen Instagram-Account. Für Page werden allerdings vier neue Stars den "Bridgerton"-Cast bereichern: Charithra Chandran spielt Edwina, die auf der Suche nach einem potenziellen Ehemann ist. Shelley Conn verkörpert Edwinas Mutter Lady Mary Sharma, außerdem dabei sind Calam Lynch und Rupert Young. Viele neue Gesichter und doch ist klar: Der Duke wird von vielen Fans vermisst werden. 

"Bridgerton"

Jeden Tag starten zig neue Serien auf Netflix, Amazon Prime Video oder Apple TV+ – oder aber altbekannte und lieb gewonnene verschwinden aus dem Sortiment. Da fällt es manchmal schwer, den Überblick zu behalten. Im Streamingticker bekommen Sie jetzt alle Neuigkeiten der Streamingdienste gebündelt – damit Sie immer auf dem neusten Stand sind. So verpassen Sie keinen Serienhype mehr. 

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker