VG-Wort Pixel

TV-Quote vom Mittwoch "Outlander" startet erfolgreich


Am Mittwoch zeigte Vox die erste Doppelfolge von "Outlander". Rund 2,5 Millionen Zuschauer schalteten ein. Gegen einen TV-Klassiker konnte sich die neue Fantasy-Serie aber trotzdem nicht durchsetzen.

Das ZDF-Kriminalmagazin "Aktenzeichen XY... ungelöst" hat sich am Mittwochabend im deutschen Fernsehen klar durchgesetzt: 5,74 Millionen Zuschauer schalteten am Mittwochabend um 20.15 Uhr den Klassiker mit Rudi Cerne ein. Der Marktanteil betrug 19,1 Prozent.

Einen guten Start erwischte zeitgleich die neue Vox-Fantasyserie "Outlander": Die Doppelfolge schalteten 2,45 Millionen (8,2 Prozent) und 2,60 Millionen Zuschauer (8,8 Prozent) ein. Beim von der Werbewirtschaft umworbenen jüngeren Publikum zwischen 14 und 49 Jahren lag der Marktanteil bei 11,3 und 11,4 Prozent.

ZDF liegt insgesamt vorn

Die ARD-Komödie "Storno - Todsicher versichert" mit Max Riemelt erreichte 3,81 Millionen Zuschauer (12,7 Prozent), die RTL-Reihe "Mario Barth deckt auf" 3,57 Millionen (12,1 Prozent) und die Sat.1-Bikerkomödie "Born to be wild - Saumäßig unterwegs" mit John Travolta 1,45 Millionen (4,9 Prozent).

Auf die ProSieben-Krankenhausserie "Grey's Anatomy" entfielen auf die ersten beiden Episoden 1,33 Millionen Zuschauer (4,5 Prozent) sowie 1,42 Millionen (4,8 Prozent) und auf die RTL-II-Dokusoap "Teenie-Mütter - Wenn Kinder Kinder kriegen" 1,28 Millionen (4,3 Prozent).

Im Jahresverlauf liegt der Vorjahressieger, das ZDF, mit 13,0 Prozent Marktanteil weiter vorne. Das "Erste" kommt auf 11,6 Prozent. RTL ist weiter stärkster Privatsender und erreicht 10,2 Prozent. Danach kommen Sat.1 und ProSieben mit 7,9 und 5,3 Prozent. Vox erzielt 5,1 Prozent, RTL II 3,8 Prozent und Kabel eins 3,7 Prozent sowie Super RTL 1,6 Prozent Marktanteil.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker