HOME

"Let's Dance": Die Schmerzen waren zu groß: Paralympics-Sieger Heinrich Popow verlässt "Let's Dance"

Er tanzte unter Schmerzen und muss vorzeitig aufgeben: Paralympics-Sieger Heinrich Popow verlässt "Let's Dance". Für den 33-Jährigen kommt nun der bereits ausgeschiedene Giovanni Zarrella zurück.

Heinrich Popow und Kathrin Menzinger

Heinrich Popow und Kathrin Menzinger bei "Let's Dance"

Paralympics-Sieger Heinrich Popow kann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr bei der RTL-Show "Let's Dance" mittanzen. "Wenn es nach mir gegangen wäre, dann würde ich auf allen Vieren tanzen, aber ich muss den Ärzten recht geben und meine Gesundheit schützen", schrieb der 33-Jährige auf seiner Facebook-Seite. "Diese Nachricht ist schmerzhafter als die Schmerzen, die ich körperlich ertragen muss." Besonders leid tue es ihm für seine Partnerin, die Profitänzerin Kathrin Menzinger.


Verdacht auf Sehnenriss in der Schulter bei Popow

Laut RTL sind eine Entzündung im Stumpf und der Verdacht auf einen Sehnenriss in der Schulter Grund für die Absage. Dem Sportler wurde mit neun Jahren in Folge einer Erkrankung sein linkes Bein bis zum Oberschenkel amputiert.

Der Weltrekordler und seine Tanzpartnerin Kathrin Menzinger hatten sich in der Sendung am Freitag noch gegen Sänger Giovanni Zarrella und Marta Arndt durchgesetzt. Die müssen die Show nun doch nicht verlassen und springen für Popow und Menzinger ein. "Ich bin hin – und hergerissen. Es tut mir wahnsinnig leid, dass Heinrich das Kapitel 'Let's Dance' auf diese Art und Weise beenden muss. Er hat eine großartige Leistung erbracht", sagte Zarrella zu seiner neuen Chance. "Andererseits freue ich mich natürlich sehr wieder dabei zu sein. Ich werde mein Bestes geben, auch für Heinrich."

Zarrella selbst war zu Beginn der Staffel für Sänger Pietro Lombardi eingesprungen, der sich noch vor der ersten Folge verletzte. Im Rennen um den Siegerpokal sind nun noch fünf Paare: Angelina Kirsch und Massimo Sinató, Vanessa Mai und Christian Polanc, Gil Ofarim und Ekaterina Leonova, Faisal Kawusi und Oana Nechiti und nun eben auch wieder Giovanni Zarrella und Marta Arndt. Das Finale der zehnten Staffel findet am 9. Juni statt.

jum/DPA
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo