HOME

Quotensieg für das ZDF: "Wetten, dass..?" hängt "DSDS" ab

Der Mangel an Hollywood-Stars hat dem Erfolg von "Wetten, dass..?" nicht geschadet: Die Show von Markus Lanz verfolgten fast neun Millionen Zuschauer - mehr als doppelt so viele wie "DSDS".

Es hätte durchaus schlimmer kommen können: Zwar erreichte Gastgeber Markus Lanz hat mit seiner fünften "Wetten, dass..?"-Sendung eine Tiefstand-Quote, denn nur 8,57 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 27,4 Prozent) verfolgten den ZDF-Klassiker am Samstagabend.

Aber immherin lag Lanz mit "Wetten, dass..?" damit deutlich vor der RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS). Die nämlich wollten nur 3,92 Millionen Zuschauer, also rund 12,4 Prozent, sehen. Allerdings konnten sich rund 3,95 Millionen Zuschauer für das ab 22.45 Uhr ausgestrahlte Special "Der Bachelor - Nach der letzten Rose" begeistern - der Abend hätte für RTL also auch schlechter laufen können. Dennoch können sich Markus Lanz und das ZDF als Quotensieger des Abends rühmen.

Eine weitere gute Nachricht: Auch bei den jungen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren konnte "Wetten, dass..?" punkten - 22,8 Prozent der Zielgruppe schalteten ein.

ARD noch schlechter

Knapp hinter RTL platzierte sich die ARD mit einer Wiederholung des Krimis "Mord in bester Gesellschaft: Die Lüge hinter der Wahrheit", die auf 3,75 Millionen Zuschauer (11,7 Prozent) kam. Der Sat.1-Abenteuerfilm "Die Jagd zum magischen Berg" brachte es auf 2,50 Millionen Zuschauer (7,8 Prozent) und die ProSieben-Reihe "Galileo Big Pictures", die auf die Oscar-Verleihung einstimmen sollte, auf 1,33 Millionen (4,4 Prozent).

In der Jahresgesamtwertung steht das ZDF mit 13,5 Prozent auf Platz eins. RTL erreicht als stärkster Privatsender 12,4 Prozent. Es folgt die ARD mit 12,3 Prozent. Sat.1 liegt mit 8,0 Prozent vor Vox mit 5,8 Prozent. ProSieben bringt es auf 5,3 Prozent. RTL II kommt auf 4,0 Prozent, Kabel eins auf 3,9 Prozent und Super RTL auf 2,0 Prozent.

In der für die Privatsender wichtigen werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer führt RTL mit 16,9 Prozent. Es folgen ProSieben (10,6 Prozent), Sat.1 (9,0 Prozent), Vox (8,0 Prozent) und das ZDF (6,8 Prozent). Die ARD und RTL II liegen mit 6,5 Prozent gleichauf. Kabel eins bringt es auf 5,5 Prozent und Super RTL auf 2,2 Prozent.

steh/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel