HOME

Sat.1 beendet Mittelalter-Saga: Die letzte Schlacht der Wanderhure

Das "Wanderhuren"-Epos mit Alexandra Neldel bescherte Sat.1 zwei Mal in Folge Traumquoten. Aber jetzt ist Schluss mit dem lüsternen Treiben: Der Sender dreht den dritten Teil. Er soll trotz des Erfolges der letzte sein.

Ausgerechnet das finstere Mittelalter brachte Anfang des Jahres Licht in das Quotendunkel von Sat.1: Acht Millionen Zuschauer schauten im Februar "Die Rache der Wanderhure" beim Privatsender. Ein Quotenerfolg mit Ansage: 2010 waren es sogar knapp zehn Millionen Zuschauer, die das lüsterne Treiben der "Wanderhure" Alexandra Neldel einschalteten. Umso überraschender kommt jetzt die Nachricht des Münchner Privatsenders, dass nach dem dritten Teil Schluss sein soll.

Wie eine Sendersprecherin bestätigt, wird der aktuell geplante Film der letzte sein. Und das, obwohl das Bestsellergespann Iny Klocke und Elmar Wohlrath, das unter dem Pseudonym Iny Lorentz Mittelalterschmonzetten schreibt, fünf Wanderhuren-Romane herausgebracht hat. Am Dienstag sollen die Dreharbeiten zum dritten und letzten Teil der Fortsetzungssaga beginnen. Der Titel lautet "Das Vermächtnis der Wanderhure".

Im dritten Teil soll Marie (gespielt von Alexandra Neldel) laut Sat.1 gegen feindselige Mongolen kämpfen und landet schließlich als Sklavin im Harem des Tatarenfürsten. Für viel nackte Haut dürfte also auch beim Abschied von der "Wanderhure" gesorgt sein. Auch Götz Otto ist als König Sigismund wieder dabei. Die Dreharbeiten in Tschechien und Österreich gehen bis Mitte Juni. Regie führt Thomas Nennstiel ("Moppel-Ich").

kmi
Themen in diesem Artikel