HOME

Stern Logo Tatort

Janina Fautz: Das Mädchen mit den blauen Haaren aus dem Münster-"Tatort"

Sie spielte bereits in einem oscarnominierten Film, bevor sie im "Tatort" landete: Janina Fautz. In der Münsterfolge "Fangschuss" war sie das Mädchen mit den blauen Haaren - und auch sonst hat sie ein ziemlich aufregendes Leben.

Janina Fautz im Tatort Münster "Fangschuss"

Ja, sie hat sich für ihre Rolle der Leila Wagner tatsächlich die Haare blau gefärbt. Den Beweis dafür lieferte Schauspielerin Janina Fautz auf ihrer Instagramseite. Dort dokumentierte sie ihre Verwandlung in einem Kölner Friseursalon. Das blaue Haar trug Fautz im Münster-Krimi "Fangschuss" mit Jan Josef Liefers und Axel Prahl, der die Rekordquote von 14,56 Millionen Zuschauern erzielte. So viele Menschen haben seit 25 Jahren nicht mehr beim "Tatort" eingeschaltet.

In "Fangschuss" spielte Janina Fautz das Mädchen Leila Wagner, das sich als Tochter von Frank Thiel ausgab. Ihre Mutter hatte vor vielen Jahren eine Affäre mit dem Kommissar. Später stellte sich heraus: Leila ist nicht Thiels Tochter, diese Gewissheit brachte ein DNA-Test am Rande der Mordermittlungen. Auf Begeisterung stieß Fautz' "Tatort"-Debüt trotzdem.

Janina Fautz stand bereits als Kind vor der Kamera. Sie war acht, als sie im "Tigerenten Club" der ARD auftrat. Mit neun Jahren drehte sie den ersten Film, mit zehn besetzte Regisseur Joseph Vilsmaier sie im Märchen "Der Weihnachtsbrei". "Mir war damals schon klar, dass ich später einmal etwas mit Film und Fernsehen machen wollte", sagte Fautz vor Kurzem der "TV Spielfilm".

Und so drehte sie fast jedes Jahr einen neuen Film: 2006 wirkte sie in der ZDF-Produktion "Die im Herzen barfuß sind" mit. 2007 und 2008 spielte sie im vierten und fünften Teil der Verfilmung der Kinderbuchreihe "Die wilden Kerle" die Rolle des Mädchens Klette.

Janina Fautz spielte im Oscar-Film "Das weiße Band"

2009 dann der Coup: Der österreichische Regisseur Michael Haneke castet sie als eines der Kinder für sein beklemmendes Drama "Das weiße Band". Der Film erhält zwei Oscarnominierungen und die Goldene Palme beim Filmfestival in Cannes. Fautz darf an der Croisette über den roten Teppich laufen und gibt sich dennoch bescheiden. "Viele Regisseure sind interessiert, mit mir zu arbeiten. Sie wollen wissen, wie es war, mit Michael Haneke zu drehen. Aber es ist nicht so, dass sich nach Cannes alles dramatisch verändert hat", sagte die 21-Jährige der "TV Spielfilm".

Im vergangenen Jahr spielte Fautz dann gemeinsam mit Bastian Pastewka in der ZDF-Miniserie "Morgen hör ich auf". Der Fünfteiler erhielt in diesem Jahr eine "Golden Kamera". "Kanns immer noch nicht ganz fassen!" schrieb Fautz nach der Preisverleihung auf ihrer Instagramseite. Nach dem Erfolg im "Tatort" sollte sie sich an solche Momente lieber gewöhnen.

10 Fakten zum Tatort, die Sie noch nicht kannten
jum
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(