HOME

Stern Logo Tatort

"Tatort"-Jubiläum: Die Höhepunkte aus 1000 Folgen

Kommissar Trimmel fuhr in die DDR, Nastassja Kinski war kurz nackt zu sehen, Schimanski fluchte ständig und Peter Faber rastet gerne mal aus - die Höhepunkte aus 1000 Folgen "Tatort".

Der Erste:  Mit ihm fing alles an: Am 29. November 1970 fuhr Hauptkommissar Paul Trimmel (Walter Richter, r.) mit dem Taxi nach Leipzig - und legte den Grundstein für den anhaltenden "Tatort"-Erfolg. Der erste von bislang 1000 Fällen - und bei weitem nicht der schlechteste.

Der "Tatort" feiert an diesem Sonntag Jubiläum: Die Ludwigshafener Folge "Zirkuskind" mit Lena Odenthal ist die 900. in der Krimireihe. Wir blicken zurück auf die Höhepunkte.

Der Erste:

Mit ihm fing alles an: Am 29. November 1970 fuhr Hauptkommissar Paul Trimmel (Walter Richter, r.) mit dem Taxi nach Leipzig - und legte den Grundstein für den anhaltenden "Tatort"-Erfolg. Der erste von bislang 900 Fällen - und bei weitem nicht der schlechteste.

Mit der Folge "Taxi nach Leipzig" feiert der "Tatort" am Sonntagabend ein ganz spezielles Jubiläum: Es ist die 1000. Folge. Um diesen Anlass besonders zu würdigen, dürfen diesmal zwei Ermittler ran: Klaus Borowski (Axel Milberg) und Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler). Zudem schließt sich hier ein Kreis: Auch der erste "Tatort" hieß "Taxi nach Leipzig". Wir zeigen die Höhepunkte aus 1000 Folgen.

Themen in diesem Artikel