VG-Wort Pixel

"Neo Magazin Royale" Jan Böhmermann wagt das Experiment Thermomix gegen Wasserkocher


"Es ist der heiße Scheiß", sagt Jan Böhmermann über den Thermomix. In seiner Show wollte er am Donnerstagabend unter Beweis stellen, dass ein Wasserkocher das gleiche kann. Ein gewagtes Experiment mit Käsefondue.

Dieses Küchengerät ist angeblich ein Tausendsassa. Nach Angaben des Herstellers kann der Thermomix nicht nur rühren, mixen, kneten und zerkleinern, sondern auch wiegen, erwärmen, kochen und dünsten. Der Traum jeder Hausfrau - und von Jan Böhmermann. Der wagte zum "Männer- machen-Essen-Tag" ein ungewöhnliches Experiment: Thermomix gegen Wasserkocher.

"Eine Maschine, die kann alles. Der heiße Scheiß, das wollen alle haben", stellte der Moderator am Donnerstagabend das Gerät in seiner Show "Neo Magazin Royale" vor. Doch leider sei die Teufelsmaschine auch ganz schön teuer. "Viele wünschen sich einen Thermomix, können sich aber keinen leisten", erklärte er. Die Lösung sei einfach. "Wir haben herausbekommen, mit einem Taschenrechner, dass es viel besser ist, statt einen Thermomix, hundert Wasserkocher zu kaufen." Der Wasserkocher sei das am meisten unterschätzte Küchengerät aller Zeiten. Dabei könne man damit viele "tolle Rezepte" zubereiten.

Das Menü: Käsefondue, Würstchen und Eier

Den Beweis blieb Böhmermann nicht schuldig. Auf seinem Schreibtisch hatte er mehrere Wasserkocher bereit stehen, mit denen er nun "ein tolles Menü zaubern" wollte. Auf dem Speiseplan standen: ein Käsefondue, ein heißes Würstchen und zwei Eier. Und los ging es. Böhmermann schüttete zunächst ein Wiener Würstchen aus der Dose in einen Wasserkocher, danach ein Fertig-Käsefondue aus der Packung zusammen mit Milch in einen anderen. Schließlich waren noch zwei aufgeschlagene Eier dran, die in ein drittes Gerät kamen. "Simple as fuck", erklärte Böhmermann.

Doch das Ergebnis war - nun ja - eher bescheiden. Beim Brei aus Fertig-Fondue und Milch versagte der Wasserkocher seine Dienste. Die Sicherung flog raus - zum Glück. Auch bei den Eiern erwies sich der Wasserkocher nicht als das richtige Gerät. Auch hier scheiterte die Zubereitung an der Sicherung. Einzig das Würstchen in Wasserkocher Nummer eins wurde heiß. Experiment misslungen - Essen fertig.

Eier, wir brauchen Eier

Denn Böhmermann richtete die Leckereien, obwohl sie nicht wirklich gekocht waren, auf einem Teller an. "Sausage with cheese and eggs", pries er sein Gericht an. "Will jemand probieren?" Es wollte niemand. Auch aus seinem Plan, bei einem Verlag "Böhmis Kochbuch für Wasserkocher" heraus zu bringen, wird wohl nichts. Vielleicht sollte er sich aufs Servieren beschränken. Denn die Darreichung war Böhmermann-typisch gelungen. An was das Ergebnis auf dem Teller erinnerte? Sehen Sie selbst. Mahlzeit!

Hier geht es zum Video zur Sendung in der ZDF-Mediathek


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker