HOME

Vorschau: TV-Tipps am Donnerstag

Der "Bergdoktor" (ZDF) hilft einem schwerkranken Mädchen bei einem Erbstreit. In "Joy - Alles außer gewöhnlich" (ProSieben) mausert sich Jennifer Lawrence von der Hausfrau zur Unternehmerin. Und Keanu Reeves ist "Im Auftrag des Teufels" (kabel eins) unterwegs.

20:15 Uhr, Das Erste, Der Bergdoktor: Alte Wunden, Familienserie

Martin Gruber (Hans Sigl) hat Geburtstag. Eigentlich ein Grund zur Freude, doch Martin plagen trübe Gedanken. Schuld daran ist Anne Meierlings (Ines Lutz) griesgrämiger Vater Arthur Distelmeier (Martin Feifel). Aber wie so oft bleibt Martin keine Zeit zum Grübeln, denn er wird auf den Strickler-Hof gerufen. Die 17-jährige Lena (Sarah Zaharanski) ist zusammengebrochen. Vor wenigen Monaten starben ihre Eltern bei einem Autounfall, seitdem ist sie allein für Haus und Hof verantwortlich.

20:15 Uhr, ProSieben, Joy - Alles außer gewöhnlich, Familiendramödie

Joy (Jennifer Lawrence) war schon immer davon fasziniert, Dinge selbst zu gestalten. Vor allem ihre Großmutter Mimi (Diane Ladd) hat sie stets emotional dabei unterstützt; Hilfe bei der Herstellung ihrer kreativen Ideen fehlt allerdings. Weil ihr Job sie nicht erfüllt und ihre Wohnsituation mit geschiedenen Eltern, Oma, Ex-Mann und Kindern unter einem Dach nicht einfach ist, fokussiert sie einen neuen Weg.

20:15 Uhr, VOX, Das Vermächtnis des Geheimen Buches, Abenteuer

Ben Gates (Nicolas Cage) begibt sich auf eine todesmutige Jagd nach dem geheimen Buch von John Wilkes Booth, um die Unschuld seines Ururgroßvaters an dem Lincoln-Attentat zu beweisen. Zusammen mit seinem Vater und seinen Freunden Riley Poole (Justin Bartha) und Abigail Chase (Diane Kruger) suchen sie in den Abgründen der amerikanischen Bürgerkriegsgeschichte. Bei ihrer waghalsigen Jagd ist ihnen stets Mitch Wilkinson (Ed Harris) auf den Fersen, der ein ganz anderes Interesse an Booths Buch hat.

20:15 Uhr, kabel eins, Im Auftrag des Teufels, Thriller

Kevin Lomax (Keanu Reeves) ist ein junger Staranwalt in Florida. Sein guter Ruf eilt ihm sogar bis nach New York voraus, wo John Milton (Al Pacino) eine riesige Kanzlei mit weltweiter Klientel betreibt. Milton lockt Lomax und seine Frau Mary Ann (Charlize Theron) mit einem äußerst lukrativen Angebot nach New York - verlangt dafür aber Einsatz bis zu den Grenzen der menschlichen Belastbarkeit. Mary Ann fühlt sich immer einsamer, und auch Kevin beschleicht zunehmend ein schlechtes Gefühl. Auf wen hat er sich da eingelassen?

20:15 Uhr, 3Sat, Familie Fröhlich - Schlimmer geht immer, Komödie

Bernd Fröhlich (Jürgen Tarrach), gelernter Autoschlosser, hat über 30 Jahre lang bei einem Zulieferer-Betrieb in der Automobilbranche am Fließband gestanden. Vor zwei Jahren wurde er entlassen, sein Betrieb ging Konkurs. Seitdem hat er unzählige Bewerbungen geschrieben, aber seine Zuversicht, zeitnah eine neue Arbeitsstelle zu finden, schwindet mit jeder weiteren Absage. Zudem ist ihm Wolf Lämmle (Rudolf Kowalski), Bernds pingeliger Fallmanager beim Jobcenter, ein Dorn im Auge.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(