HOME

Ältester Sohn von Caroline von Monaco: Casiraghi verlobt sich mit Santo Domingo

Kein blaues Blut in den Adern, dafür ordentlich Kohle auf dem Konto: Andrea Casiraghi, Sohn von Prinzessin Caroline von Monaco, hat sich mit Langzeitfreundin Tatiana Santo Domingo verlobt. Der Hochzeitstermin ist noch offen.

Ein Jahr nach der Hochzeit von Albert II. von Monaco steuert ein weiterer Spross der Fürstenfamilie den Hafen der Ehe an: Prinzessin Caroline gab am Mittwoch die Verlobung ihres ältesten Sohnes Andrea Casiraghi mit der Brasilianerin Tatiana Santo Domingo bekannt. "Ich habe die Freude, ihnen die Verlobung meines Sohnes Andrea Casiraghi mit Fräulein Tatiana Santo Domingo mitzuteilen", schrieb die älteste Tochter des verstorbenen Fürsten Rainier. Für eine Hochzeit gebe es noch keinen Termin, teilte der Fürstenpalast mit. Nach Informationen der italienischen "Vogue", die bereits am Vortag über die Verlobung berichtet hatte, will das Paar im kommenden Jahr vor den Traualter treten.

Andrea Casiraghi, dessen Vater Stefano Casiraghi 1990 bei einem Motorboot-Rennen tödlich verunglückte, ist nach seiner Mutter der zweite in der Thronfolge. Der 28-Jährige ist bereits seit sieben Jahren mit der gleichaltrigen Brasilianerin zusammen. Wie seine Schwester Charlotte und sein Bruder Pierre gehört Andrea zum Jetset von Monaco und machte vor allem für seinen Hang zu PS-starken Luxuslimousinen von sich reden. Im Dezember wurde er in Frankreich mit 200 Stundenkilometern auf einer französischen Autobahn erwischt. Der Adlige musste für fünf Monate seinen Führerschein abgeben und im Zug nach Monaco zurückfahren.

Seine Verlobte, die ebenfalls 28-jährige Santo Domingo, ist eine "Bürgerliche", wuchs aber als Spross einer Milliardärsfamilie in ähnlich gut situierten Verhältnissen auf wie ihr Freund. Ihr 2011 gestorbener Großvater Julio Mario Santo Domingo war Großaktionär des weltweit zweitgrößten Bierbrauers SABMiller und laut "Forbes"-Magazin zeitweise zweitreichster Mann Kolumbiens.

fle/jwi/AFP/DPA / DPA