HOME

Weihnachtsvideo: Jan Böhmermanns Coming-Out

Es sah aus, als wollte sich Jan Böhmermann als schwul outen: Ein sentimentales Facebook-Posting, ein Weihnachtslied und ein Video mit nackter Männerhaut. Doch er bekannte sich zu etwas Anderem.

Jan Böhmermann wandte sich mit seinem "Geständnis" an die Öffentlichkeit, um "anderen Mut zu machen, den Schritt zu wagen"

Jan Böhmermann wandte sich mit seinem "Geständnis" an die Öffentlichkeit, um "anderen Mut zu machen, den Schritt zu wagen"

ZDF-Moderator Jan Böhmermann (33), der ab Februar mit dem "Neo Magazin" auch im ZDF-Hauptprogramm zu sehen ist, hat sich kurz vor Weihnachten geoutet. "Es ist wie es ist: Mein Coming Out", schrieb der Late-Night-Satiriker vor dem Sendetermin der neuen Ausgabe vom Donnerstagabend auf Facebook. "Ich hoffe durch mein öffentliches Geständnis auch anderen Mut zu machen, den Schritt zu wagen, dazu zu stehen, wer sie sind."

Was mit den typischen Formulierungen eines offenen Umgangs mit Schwulsein klingt, hat bei Böhmermann aber eine andere Bedeutung: In einem kitschigen, Weihnachts-Musikvideo bekennt sich der Moderator zum Atheismus - und singt Zeilen wie "Es ist, wie es ist: Ich bin Atheist".

kup/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel