VG-Wort Pixel

RTL-Show "Bachelorette" Melissa Damilia: Während des Drehs entdeckte sie einen Tumor

Melissa Damilia
Melissa Damilia war "Die Bachelorette" in der siebten Staffel des TV-Formats
© Imago Images
Im vergangenen Jahr war Melissa Damilia als "Die Bachelorette" bei RTL zu sehen. Jetzt verriet die 25-Jährige: Während der Dreharbeiten auf Kreta entdeckte sie einen Hauttumor.

Zahlreiche TV-Zuschauer verfolgten im vergangenen Jahr, wie Melissa Damilia in der RTL-Show "Die Bachelorette" auf Partnersuche ging. Am Ende entschied sich die 25-Jährige für Unternehmer Leander Sacher, mit dem sie bis heute liiert ist. Dass Damilia während der Dreharbeiten mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte, wusste bis jetzt niemand.

Doch nun enthüllte die Stuttgarterin, dass bei ihr ein Hauttumor entdeckt wurde und zunächst nicht klar war, ob dieser gut- oder bösartig ist. Damilia hat ein Buch mit dem Titel "Influence yourself! Sei dein eigenes Vorbild" geschrieben. Darin reflektiert sie verschieden Stationen und Erfahrungen ihres bisherigen Lebens – auch die Auseinandersetzung mit dem Thema Krebs. Denn der Tumor, den sie während des "Bachelorette"-Drehs auf Kreta entdeckte, war nicht der erste.

Melissa Damilia hatte Hauttumor am Bein

Vor einigen Jahren wurde Damilia bereits ein Melanom am Bein entfernt; zweimal musste sie deshalb operiert werden. Geblieben ist eine 15 Zentimeter lange Narbe und die Angst, dass wieder ein bösartiger Tumor diagnostiziert werden könnte. Umso größer der Schock, als sie dann im vergangenen Jahr erneut eine auffällige Stelle an ihrem Bein entdeckte.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Das Produktionsteam der "Bachelorette" schickte sie vor Ort in ein Krankenhaus. Dort riet ihr ein Arzt zur sofortigen Operation, weil er den Tumor aufgrund seiner Auffälligkeit für bösartig hielt. Doch Damilia entschied sich dagegen, um die laufende Produktion nicht zu gefährden. Zudem wollte sie das Ergebnis einer weiteren Biopsie abwarten. Das sorgte bei der 25-Jährigen dann für Erleichterung: Der Tumor war gutartig. Hätte es sich tatsächlich um Krebs gehandelt, so hätte sie die Dreharbeiten sofort abgebrochen, sagte Damilia der "Bild"-Zeitung.

Mit ihrem Buch will sich die Influencerin "dafür stark machen, dass man auf seine Gesundheit achtgeben" und regelmäßig Vorsorgeuntersuchungen machen soll. Denn auch wenn sie als "Bachelorette" den passenden Partner gefunden hat, so dürfte die Freude über den negativen Befund der Biopsie noch größer gewesen sein.

Lesen Sie auch:

Quellen:vip.de, "Bild"-Zeitung

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker