HOME

"Karikaturist par excellence": Ernst Maria Lang gestorben

Der Karikaturist Ernst Maria Lang ist tot. Er arbeitete jahrzehntelang für die Süddeutsche Zeitung und den Bayerischen Rundfunk und war ein Meister seiner Zunft.

Der Karikaturist Ernst Maria Lang ist gestorben. Das berichteten seine langjährigen Auftraggeber "Süddeutsche Zeitung" (SZ) und Bayerischer Rundfunk am Dienstag. Lang sei bereits am vergangenen Freitag in München mit 97 Jahren friedlich eingeschlafen, bestätigte seine langjährige Lebensgefährtin Erika Helmbrecht dem BR.

Medienmacher würdigten ihn als einen der bedeutendsten politischen Karikaturisten Deutschlands. "Lang fixierte mit wenigen Strichen nicht nur den Phänotyp einer Person, sondern gleichsam auch noch deren Tun und Streben", schrieb SZ-Chefredakteur Kurt Kister. Lang hatte mehr als 50 Jahre lang für das Blatt gezeichnet.

Mit spitzer Feder

Der Intendant des Bayerischen Rundfunks (BR), Ulrich Wilhelm, nannte Lang eine beeindruckende Persönlichkeit: "Mit großer Leidenschaft kommentierte er die Ereignisse in Bayern, Deutschland und der Welt und zeigte uns mit spitzer Feder seine Sicht der Dinge." Lang zeichnete Jahrzehnte Karikaturen auch für das Bayerische Fernsehen. Von 1986 bis 1998 gehörte er dem BR-Rundfunkrat an.

Ernst Maria Lang wurde am 8. Dezember 1916 in Oberammergau geboren. Die Beisetzung soll am Donnerstag im engsten Familienkreis stattfinden.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel