VG-Wort Pixel

"Schlag den Star" Archillessehne futsch, aber 50.000 Euro in der Tasche


Rennball klingt nach einem eher harmlosen Titel für ein Spiel. Für die Archillessehnen eines Berliner Industriekletterers war Rennball bei "Schlag den Star" allerdings der vorerst letzte Einsatz. Zum Glück war der Joker des Kandidaten in Topform.

Trotz Achillessehnenriss hatte er Glück: Der Industriekletterer Winfried Hagenau, 36, aus Berlin hat am Donnerstag in der ProSieben-Show "Schlag den Star" den prominenten Kandidaten DJ Bobo, 43, besiegt und dabei 50.000 Euro gewonnen. Beim Stand von 3:0 im dritten Spiel mit dem Titel "Rennball" stürzte Hagenau. Er verlor zwar das Match, konnte sich aber auf seinen Joker, ProSieben-Entertainer Stefan Raab, 44, verlassen, der für ihn einsprang und DJ Bobo im Bogenschießen sowie im Geschicklichkeitsspiel "Der Zaun" bezwang und sich nur beim Fechten von dem Schweizer Musiker schlagen lassen musste. Im "Quiz" war Hagenau dann wieder dabei, schlug DJ Bobo, genauso wie im abschließenden Spiel "Papierkorb", in dem Kugeln in einen "Rundordner" geworfen werden mussten.

ono/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker