HOME

ABFINDUNG: Christiansen wird durch Scheidung reich

Er bekommt die Liebe, sie die Millionen. Sabine Christiansen kann sich nach der schmerzhaften Trennung von ihrem Mann mit zahlreichen Immobilien, Autos und viel Geld trösten.

Die Liebe kann sie nicht behalten, dafür aber jetzt über ganz andere Werte verfügen. Sabine Christiansen und ihr Noch-Ehemann Theo Baltz haben sich laut »Bild«-Informationen über die Scheidungsmodalitäten geeinigt - und Christiansen macht einen guten Schnitt. Allein an reiner Barschaft soll die TV-Moderatorin zehn Millionen Mark erhalten. Darauf haben sich die Anwälte der ehemals Geliebten nach über drei Monaten heftigen Streits über Immobilien, Bilder, Autos und Geschäftsanteile geeinigt. Wie »Bild« herausgefunden hat, ist das aber noch lange nicht das Einzige, womit sich die ehemalige »Tagesthemen«-Sprecherin trösten kann. Für seinen Wechsel von Christiansen zu Ulla Kock am Brink muss Baltz heftig bluten.

Firmen, Autos, Immobilien, Gemälde

Christiansen erhält die Hälfte des für ihre Talk-Show »Christiansen« zuständigen Geschäftsbereich von Baltzs Produktionsfirma »Medienkontor« im Wert von etwa einer Million Mark. Zudem bekommt sie in Zukunft eine 50-prozentige Gewinnbeteiligung aus der Produktion von »Christiansen«, grob drei Millionen Mark im Jahr. Natürlich wird Christiansen weiterhin als Moderatorin für die ursprünglich allein von Baltz produzierte Sendung arbeiten. Weiterhin gibt es für die kühle Blonde die edle Villa im Berliner Grunewald, 2,6 Millionen Mark, den Großteil des Inventars samt orientalischer Gemäldesammlung, 500.000 Mark, die Produktionsfirma »Eastside Company« mit Sitz in Palma de Mallorca, einen 750er BMW, den Jeep Cherokee und ein Colf-Cabriolet. Selbst Terrier-Mischling »Mona« bleibt bei Frauchen.