HOME

AFFÄRE HITZFELD: Seitensprung mit Rosi ist verziehen

Auch im Hause Hitzfeld hing der Haussegen wegen einer Affäre schief. Der Bayern-Trainer hatte seine Frau mit dem Model Rosi betrogen. Inzwischen hat seine Frau ihm vergeben.

Erst im November hat Ottmar Hitzfeld seiner Ehefrau Beatrix die Affäre mit dem brasilianischen Model Rosi gestanden. Nach 26 Jahren Ehe haben die Hitzfelds jetzt nochmal von vorne angefangen. Beatrix Hitzfeld hat ihrem Mann Ottmar den Seitensprung verziehen. »Wir haben diese Sache abgehakt, absolut und endgültig«, sagte sie der Illustrierten »Bunte«. »Ich liebe Ottmar. Es ist Vertrauen da. Wieder.«

Affäre statt Liebesbeziehung

Es war das erste Mal, dass Beatrix Hitzfeld über die Affäre ihres Mannes sprach. Das Verhältnis zwischen dem Bayern-München-Trainer und dem heute 28-jährigen Model soll drei Jahre lang gedauert haben. Eine Schwangerschaft ließ Rosi im Frühjahr 2000 abbrechen. Hitzfeld hatte den Seitensprung öffentlich eingestanden und erklärt: »Für mich war es nie eine Liebesbeziehung, sondern eine Affäre.« Es sei immer klar gewesen, dass er seine Familie nicht verlassen werde.

Ottmar liebt seine Frau

Auch Ottmar Hitzfeld bestätigt seine Liebe zu seiner Frau und begründete seinen Seitensprung: »Nach 26 Jahren waren gewisse Dinge zu selbstverständlich geworden. Jetzt weiß ich wieder, dass ich einen wunderbaren Partner habe, den es täglich neu zu entdecken gibt.«

Themen in diesem Artikel