HOME

Autorin Hilary Mantel: Britin nennt Kate "Schaufensterpuppe"

Die britische Autorin Hilary Mantel hat sich abwertend über Prinz Williams Ehefrau Catherine geäußert. Die Herzogin sei eine "Schaufensterpuppe" ohne Persönlichkeit, mosert die 60-Jährige.

Mit ihrem Lachen hat Herzogin Catherine Millionen Menschen für sich eingenommen. Hilary Mantel (l.) gehört nicht dazu.

Mit ihrem Lachen hat Herzogin Catherine Millionen Menschen für sich eingenommen. Hilary Mantel (l.) gehört nicht dazu.

Die britische Autorin und Literaturpreisträgerin Hilary Mantel hat Prinz Williams Ehefrau Kate als "Schaufensterpuppe" ohne Persönlichkeit kritisiert. Kate scheine wie lackiert zu sein, mit einem perfekten Plastiklächeln, sagte Mantel bei einer Vorlesung vor zwei Wochen, wie erst jetzt einer größeren Öffentlichkeit bekannt wurde. Mantel hatte sich in der Vorlesung mit dem Schicksal von Frauen an königlichen Höfen und ihrer Rolle in der Öffentlichkeit befasst.

"Sie erscheint wie Präzisionsarbeit, wie von einer Maschine gemacht. So anders als Diana, deren menschliche Besonderheit und emotionale Unkontrolliertheit sich in jeder ihrer Gesten zeigte", wird Mantel unter anderem im "Guardian" zitiert. "Kate scheint für ihre Rolle als Prinzessin ausgewählt worden zu sein, weil sie tadellos ist: unglaublich dünn, ohne Eigenarten, ohne Kuriositäten, ohne das Risiko, dass sie Charakter zeigt", fügte die Autorin an. "Ihre einzige Aufgabe ist es, Nachwuchs zu gebären." Premierminister David Cameron sprang Kate zur Seite und nannte die Kommentare "unangebracht und falsch".

Mantel hatte vor drei Wochen für ihr neues Buch "Bring up the Bodies" den Costa-Literaturpreis erhalten. Zuvor hatte sie für den Roman bereits den Booker-Preis bekommen. Ein Sprecher der Autorin sagte dem "Daily Telegraph", dass die Vorlesung nicht als Kritik, sondern "mitfühlend" gedacht gewesen sei, da die Autorin über königliche Frauen als Opfer ihres Dilemmas gesprochen habe.

Und was macht Kate? Sie lächelt die bösen Kommentare einfach weg. Beim Besuch eines Frauenhauses im Süden Londons wurde die 31-Jährige begeistert empfangen. Dutzende Anhänger des Königshauses jubelten, als die Herzogin einer schwarzen Limousine entstieg. Es war ihr erster öffentlicher Auftritt nach dem Wirbel um Bikinibilder der Herzogin. Beim Besuch der Einrichtung trug Kate ein graugemustertes, enges Wickelkleid, unter dem sich ihr Babybauch deutlich abzeichnete. Das erste gemeinsame Kind von Prinz William und Herzogin Catherine soll im Juli zur Welt kommen.

jum/DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren