HOME

Berlin: Felicitas Woll entkommt Angriff mit Eisenstange

Eine Partynacht in Berlin hätte für Felicitas Woll schlimm enden können. Ein Unbekannter griff die Schauspielerin mit einer Eisenstange an.

Die Schauspielerin Felicitas Woll ist bei einer Partynacht in Berlin nur knapp einer gefährlichen Attacke entkommen. Außerhalb eines Clubs wurde die 33-Jährige von einem Unbekannten angegriffen. In einem Interview mit der Kölner Tageszeitung "Express" sagte sie: "Plötzlich steht ein Mann wie aus dem Nichts mit einer Eisenstange vor mir und will zuschlagen". Dank ihrer umgehenden Reaktion konnte Woll dem Angriff entgehen. "Ich musste blitzschnell reagieren. Den habe ich angebrüllt und bin weitergerannt."

Anzeige erstattete Woll jedoch nicht. Es sei alles viel zu schnell gegangen, um im Nachhinein brauchbare Angaben machen zu können. "Ich war einfach nur froh, als ich weg war", so Woll im Interview. Dass der Anschlag ihr persönlich galt, glaubt sie nicht. "Der Mann hatte einfach einen zu viel getrunken und ich kam ihm entgegen". Sie sei einfach zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen.

Woll hatte ihre ersten Fernsehauftritte in der RTL-Serie „Die Camper“ und später ihren Durchbruch mit der ARD-Serie „Berlin, Berlin“. Neben Fernsehproduktionen wie „Dresden“ ist sie auch immer wieder im Kino zu sehen.

ono/Bang