VG-Wort Pixel

Vergangenheit im Internet Billie Eilish erzählt, welches alte Interview ihr heute peinlich ist

Billie Eilish
Billie Eilish wurde schon als Teenager zum Weltstar
© Picture Alliance
Billie Eilish hadert mit dem Internet: Das Netz hat ihr dabei geholfen, zum Star zu werden. Doch vieles, was dort über sie zu finden ist, ist der 19-Jährigen heute unangenehm.

Das Internet vergisst nicht – das ist längst eine Binsenweisheit. Auch Superstars wie Billie Eilish leiden mitunter darunter. Alles, was sie jemals gesagt oder getan haben, ist auch Jahre später noch online aufzufinden. In einem Interview mit der "Vogue" hat die Musikerin verraten, dass sie damit manchmal Probleme hat – vor allem, wenn es um ihr Teenager-Ich von vor einigen Jahren geht.

Schließlich steht Eilish, mittlerweile 19 Jahre alt und ein Weltstar, schon länger im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit. Das Netz hat sicherlich einen großen Anteil daran, dass sie schon früh mit ihrer Musik bekannt wurde. Immer wieder aber wünscht sich Billie Eilish auch, im Internet nicht so dauerpräsent zu sein. "Ich habe damals so viele Dinge gesagt, mit denen ich jetzt überhaupt nicht einverstanden bin, oder wovon ich das Gegenteil denke", sagte sie der "Vogue". "Das Seltsamste ist, dass nichts verschwindet, wenn es einmal im Internet ist. Jedes Interview, das ich mit 15 gegeben habe, ist immer noch da draußen, und ich denke andauernd darüber nach."

Eine Antwort ist Billie Eilish mittlerweile unangenehm

Besonders unangenehm ist ihr ein Interview, das sie als Teenager gegeben hat. Darin wurde sie gefragt, was sie denn mache, wenn sie gerade keine Musik mache. Ihre Antwort: "Sogar wenn ich keine Musik mache, mache ich Musik." Dabei sei das nicht einmal wahr gewesen – sie habe den Satz nur einmal in einem Interview des Rappers Lil Wayne gehört und ihn einfach nachgeplappert, weil er sich für sie cool angehört habe.

"Wenn du ein verdammter Teenager bist, kennst du dich selbst nicht wirklich, also versuchst du, dich selbst zu finden. Das war das Schwierigste für mich: Ich wusste eigentlich nicht, wie ich mich wirklich fühle. Also habe ich mir einfach diese Fassade ausgedacht, an der ich festhielt", erzählt Eilish im Interview mit der Modezeitschrift. Bei diesem Selbstfindungsprozess konnte ihr dank des Internets die ganze Welt zusehen. Schon mit 14 Jahren veröffentlichte sie erste Songs, schnell wurde sie vor allem unter jüngeren Hörer:innen zum Star. Als sie 17 Jahre alt war, erreichte ihr Debütalbum "When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" Platz eins in den US-Charts.

Billie Eilish entschuldigt sich nach Rassismus-Vorwürfen auf Instagram

Eilish musste sich für Rassismus entschuldigen

Ihre Internet-Vergangenheit holte Billie Eilish erst kürzlich ein: Im Netz tauchte ein altes Video von ihr auf, in dem sie rassistische Begriffe benutzt. Viele Fans waren entsetzt, Eilish entschuldigte sich. Ein Beispiel dafür, wie Dinge, die sie heute ganz anders machen würde, wieder auftauchen und ihr Leben in der Gegenwart beeinflussen.

"Das Internet bringt Dinge aus der Vergangenheit eines jeden zurück und ich denke: 'Versteht ihr nicht, dass jeder unglaublich verlegen ist und sich für seine Vergangenheit schämt?'", sagte Eilish der "Vogue". Mit dem Schicksal muss sie als Superstar im Internet-Zeitalter wohl leben.

Quelle: "Vogue"

epp

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker