HOME

Hauptsache Amadeus geht's gut: Die große Liebes-Show: So inszenieren sich Boris Becker und Lilly im Netz mit ihrem Sohn

Das Wohlergehen des gemeinsamen Sohnes Amadeus sei das Wichtigste nach der Trennung. Das betonen sowohl Boris als auch Lilly Becker immer wieder. 

Boris Becker Lilly Becker Amadeus Becker

Eine glückliche Familie trotz Trennung: Auf Instagram betonen Boris Becker und seine Noch-Ehefrau Lilly regelmäßig, dass ihnen der gemeinsame Sohn Amadeus das Wichtigste ist. 

Picture Alliance

"Wir haben den Amadeus, und für ihn muss auch eine faire Lösung gefunden werden" – seit ihrer Trennung im Juni wiederholen Boris Becker und seine Noch-Frau Lilly immer wieder, worum es ihnen in der Zeit nach dem Zerwürfnis als Paar geht: Das Wohlergehen des gemeinsamen Sohnes Amadeus ist den Beckers das Wichtigste. 

Boris Becker und Lilly Becker: Amadeus ist das Wichtigste

In fast jedem Interview, das die Ex-Partner seit der Trennung gegeben haben, erwähnen sie den Achtjährigen. Und auch auf ihren Instagram-Profilen posten Boris und Lilly regelmäßig Fotos, die wohl sagen sollen: Schaut her, unserem Sohn geht es gut. Schon vor der Trennung von Ehemann Boris veröffentlichte Lilly Becker regelmäßig Bilder ihres Sohnes. Doch seit die Beckers im Frühjahr verkündet haben, in Zukunft getrennte Wege gehen zu wollen, ist das Instagram-Profil des Models nahezu zu einem virtuellen Amadeus-Schrein geworden. Hashtags wie "mylove", "myman" oder "familygoals" ergänzen die Schnappschüsse. Jüngst postete die Niederländerin ein Foto, auf dem sie ihren Sohn auf den Mund küsst. Im Hintergrund ist der Sonnenuntergang zu sehen. "All day everyday" (auf Deutsch: "Den ganzen Tag, jeden Tag") schrieb Becker dazu.

Und auch ihr Noch-Ehemann, Tennis-Legende Boris Becker, präsentiert sich auf Instagram als fürsorglicher Vater. 

Auch Boris Becker postet Amadeus-Fotos

Vor wenigen Wochen postete er ein Bild von sich mit seinen drei Söhnen. Und natürlich bekam jeder Sohn seinen eigenen Hashtag. "The Becker Boys", schrieb der 50-Jährige dazu. Kürzlich war Becker zusammen mit Amadeus im Urlaub auf Ibiza und teilte in seiner Instagram-Story regelmäßig Clips von sich und seinem jüngsten Sohn. 

Ein bisschen erinnert die Art und Weise, wie die Beckers im Netz die große Liebe zu ihrem Kind inszenieren, an Sarah und Pietro Lombardi. Das DSDS-Paar ließ nach seiner öffentlichen Schlammschlacht und Trennung vor zwei Jahren kein Interview und keinen Moment aus, um zu betonen, dass das Wohlergehen des gemeinsamen Sohnes Alessio über allem stehe. Schnell entstand der zynische Kultspruch "Hauptsache Alessio geht es gut", den Promis und Kritiker gleichermaßen nutzten, um sich öffentlich über das streitende Ex-Pärchen lustig zu machen. 

Amadeus Becker selbst kriegt von der ganzen Lobhudelei im Netz vermutlich nichts mit. Unwahrscheinlich, dass der Achtjährige schon einen eigenen Instagram-Account hat. Wenn doch, würde er schnell merken, worum es seinen Eltern gerade am meisten geht: Hauptsache Amadeus geht es gut. 

"Promi Shopping Queen": "Wer austeilt, muss auch einstecken können!" – Lilly Becker kassiert nach TV-Auftritt viel Kritik
ls