VG-Wort Pixel

Neues Zuhause Bushido und Anna-Maria Ferchichi: Warum sie in Dubai umziehen müssen

Bushido
Die Doku-Reihe "Bushido – RESET" läuft seit dem 19.10 auf RTL+
© RTL
Vor wenigen Wochen zog es Bushido und Ehefrau Anna-Maria Ferchichi nach Dubai. Die gemeinsamen Kinder haben sich bereits gut eingelebt, doch das neue Zuhause macht Probleme. 

In Dubai wollen Bushido, Anna-Maria Ferchichi und die gemeinsamen Kinder ein neues Leben beginnen. Wie die Schwester von Sarah Connor auf Instagram erzählt, klappt das bislang auch gut. Einzig ihr neues Zuhause bereitet dem Paar Kopfschmerzen. 

Bushido und Anna-Maria Ferchichi: Umzug in Dubai

"So ist es von morgens bis abends. Hier gibt es auch keinen Sonntag oder Mittagsruhe", erklärte Ferchichi in ihrer Instagram-Story und demonstrierte, wie laut es in ihrem Haus ist. "Als wir hier ankamen, haben wir gesehen, dass links und rechts eine Baustelle ist. Jetzt ist der Albtraum wahr geworden, die Bauarbeiten gingen los." Und so musste schnellstmöglich eine neue Bleibe gefunden werden.

Die Suche war erfolgreich, Anfang November wollen die Ferchichis bereits umziehen. "Ich bin so froh, dass wir so schnell ein neues Haus gefunden haben", erklärte die 40-Jährige. Nur ihren Ehemann musste sie überzeugen. "Ich wollte direkt einziehen und mein Mann hat gefragt, ob ich noch ganz sauber bin", verriet die achtfache Mutter.

Die Doku-Reihe "Bushido – RESET" läuft seit dem 19.10 auf RTL+. Über zwei Jahre begleiteten die Macher den Musiker. Auch der Umzug nach Dubai ist Thema. "In den letzten zwei Jahren hat sich vieles in meinem und im Leben meiner Familie verändert. Nicht alles war gut und deshalb mussten Anna Maria und ich wichtige Entscheidungen treffen bis hin zu der Frage, ob Deutschland noch unsere Heimat ist. Wie bleibt die Sicherheit meiner Familie auch weiter gewährleistet? Wie geht es für mich als Musiker weiter?", sagt Bushido. 

Quellen: Instagram

Mehr zum Thema

Newsticker