HOME

Model und Schauspielerin: Cara Delevingne: Das prophezeite ihr Harvey Weinstein am Anfang ihrer Schauspielkarriere

Sie gehört zu den erfolgreichsten Models der Welt, startet jetzt auch als Schauspielerin durch. Doch Harvey Weinstein prophezeite Cara Delevingne vor Jahren Erfolglosigkeit – und gab ihr einen fragwürdigen Tipp.

Cara Delevingne und Ashley Benson

Cara Delevingne und ihre Freundin, die Schauspielerin Ashley Benson

Picture Alliance

Harvey Weinstein gehörte zu denen, die eine Karriere entscheiden konnten. Erfolg oder eben kein Erfolg - sein Wort zählte über Jahrzehnte in Hollywood. Umso erstaunlicher, dass Model Cara Delevingne sich von Weinsteins Einschätzung nicht demotivieren ließ. 

Cara Delevingne: Harvey Weinstein prophezeite ihr, nie erfolgreich zu werden

Wie die Britin, die mittlerweile nicht mehr nur modelt, sondern auch schauspielert, jetzt in einem Porträt für "Net a Porter" erzählt hat, war Weinstein am Anfang ihrer Karriere skeptisch. "Eines der ersten Dinge, die Harvey Weinstein jemals zu mir gesagt hat, war: 'Du wirst es nie in dieser Branche als lesbische Frau schaffen– besorg dir einen Beard.'" Mit "Beard" meinte er einen männlichen Begleiter, der mit ihr auf Events gehen und helfen würde, ihre Sexualität zu verheimlichen. Und Delevingne erinnert sich in dem Gespräch an eine ihrer ersten Casting-Situationen, in der sie erneut auf Weinstein traf. "Er nannte Leute [Frauen], mit denen ich befreundet bin – berühmte Leute – und fragte: 'Hast du mit dieser Person geschlafen?' Ich dachte nur: Das ist verrückt", erzählt sie. 

Was die 27-Jährige damals noch nicht ahnte: Jahre später sollte Weinstein ihr gegenüber in einem Hotelzimmer übergriffig werden. "Er ging mit mir zur Tür und stand davor und versuchte, mich auf den Mund zu küssen. Ich hielt ihn auf und schaffte es, aus dem Raum zu kommen", verriet sie 2017 in einem langen Instagram-Posting. 

Weinstein sollte nicht recht behalten

Dass Weinstein mit seiner Einschätzung falsch lag, ist offensichtlich. Zurzeit ist Delevingne in der Amazon-Prime-Fantasyserie "Carnival Row" als Vignette Stonemoss zu sehen. Und auch privat ist die Schauspielerin, die sich selbst weder homo- noch heterosexuell nennen möchte, angekommen. Seit über einem Jahr ist sie mit Schauspielkollegin Ashley Benson liiert. "Ich habe nie wirklich Menschen vertraut oder mich würdig gefühlt, und habe sie immer weggestoßen. Sie ist die erste Person, die gesagt hat: 'Du kannst mich nicht wegstoßen. Ich werde nett zu dir sein, ich liebe dich'", offenbart Delevingne. 

Quelle: "Net a Porter"

ls