HOME

Charlie Sheen trifft seine Fans: Für 500 Dollar hinter der Bühne

Die Pöbelshow "My Violent Torpedo of Truth", mit der Charlie Sheen gerade durch die USA tourt, kommt beim Publikum nicht so gut an. Um am Ende nicht ganz leer auszugehen, hat sich der ehemalige "Two and a Half Man"-Star eine hübsche Nebeneinkunft überlegt.

Charlie Sheen war aus der US-Serie "Two and a Half Men" gefeuert worden, nachdem er eine Reihe unschmeichelhafter Bemerkungen über den Produzenten Chuck Lorre, den Sender CBS sowie die Produktionsfirma Warner Bros. vom Stapel gelassen hatte. Der Schauspieler war sauer, dass die Produktion der Serie auf Eis gelegt wurde, während er zu Hause einen Entzug machte, und später erregte es sein Gemüt, dass er nicht ans Set zurückkehren durfte, als er sich wieder fit genug fühlte.

Derzeit tingelt Sheen mit seiner Comedy-Tour "My Violent Torpedo of Truth / Defeat is Not an Option" durch Amerika und hatte diese Woche einen Auftritt in Boston. Während er in der Stadt war, gab der gefallene Star der örtlichen Radiostation 98.5 Sports Hub ein Interview, in dem er behauptete, dass er seine Rolle als Charlie Harper in der Serie wieder aufleben lassen könnte.

"Ich bin mir zu 85 Prozent sicher", antwortete der Hollywood-Rabauke auf die Frage, ob er zurückkehren werde. "Oh Gott, ja. Es hat Diskussionen gegeben, aber ich wurde darum gebeten, nichts auszuplaudern." Sheen hatte eine Multi-Millionen-Klage gegen Lorre und 'CBS' eingereicht und äußerte sich im Radiointerview auch zu den Gründen dafür. Er behauptete, er bekomme kein Geld für ausgestrahlte Folgen von "Two and a Half Men", in denen er zu sehen ist. "Sie können es [nicht rechtfertigen, die Bezahlung vorzuenthalten], deswegen verklage ich sie", erklärte der Amerikaner.

Die Comedy-Tour des Serienhelden löste indes gemischte Reaktionen aus. In einigen Gegenden floppte sie total und Sheen wurde von der Menge von der Bühne gebuht, sodass er vor dem Ende der Show ging. Als er gefragt wurde, wie er damit klarkomme, sagte der Schauspieler, er dürfe das einfach nicht an sich heranlassen. "Du powerst einfach irgendwie dadurch und versuchst, durch so viel davon durchzukommen, wie du kannst, mit so viel positiver Energie, wie du kannst, und so viel Hass, wie du kannst", sinnierte der Star.

Der Mime hat in seinen Live-Shows wiederholt angedeutet, dass er gerne zu "Two and a Half Men" zurückkehren würde, ging jedoch nicht so weit, Produzent Lorre eine Entschuldigung anzubieten. Es ist nicht bekannt, wie viel Geld ihm die Tour eingebracht hat, allerdings kam heraus, dass sich der Schauspieler noch etwas dazuverdient: Er lädt Besucher aus dem Publikum zu sich hinter die Bühne ein, die dann für ein zweiminütiges Kennenlernen über 500 Euro zahlen. Klingt, als hätte Charlie Sheen Geld dringend nötig.

bal/Cover Media / Cover Media
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(