HOME

Beziehungschaos am Jahresende: Zwei Trennungen, ein Gerücht

Tim Burton und Helena Bonham Carter trennen sich, Chris Rock lässt sich scheiden und auch bei Adele gibt es angeblich Knatsch. Trennungschaos kurz vor dem Jahresende.

Von Frank Siering, Los Angeles

Tim Burton und Helena Bonham Carter haben sich nach 13 Jahren getrennt

Tim Burton und Helena Bonham Carter haben sich nach 13 Jahren getrennt

Von wegen Partystimmung zu Silvester. Gleich bei mehreren Promi-Paaren kracht es noch einmal richtig. Erst trennten sich Star-Regisseur Tim Burton und seine Filmmuse Helena Bonham Carter, nun wurde bekannt, dass sich auch US-Komiker Chris Rock und seine Ehefrau Malaak Compton-Rock nach 19 gemeinsamen Ehejahren trennen wollen.

Rocks Anwalt Robert Cohen bestätigte die Nachricht: "Chris Rock hat die Scheidung von seiner Frau Malaak eingereicht. Es ist eine private Angelegenheit und Chris verlangt, dass die Privatsphäre von Chris und Malaak respektiert wird."

Auch die Noch-Ehefrau von Rock bestätigte die Trennung. In einer Erklärung ließ sie mitteilen: "Nach viel Überlegung und 19 Ehejahren haben Chris und ich uns entschlossen, getrennte Wege zu gehen." Das Paar hat zwei gemeinsame Töchter. Lola ist zwölf und Zahra zehn Jahre alt.

Ironischerweise setzen sich diverse Filme von Rock mit Eheproblemen auseinander. So auch sein jüngster Film "Top Five" und sein Kinohit aus dem Jahre 2007 "I think I love my wife".

Ärger auch bei Adele

Auch bei Popikone Adele und Simon Konecki kriselt es anscheinend. Die britische Boulevard-Zeitung "The Sun" will erfahren haben, dass die Sängerin und ihr 41 Jahre alter Verlobter nicht mehr zusammen wohnen. Das Paar hat einen gemeinsamen Sohn, der 2012 zur Welt kam. "Simon lebt wieder in seiner Junggesellenbude. Das ist kein gutes Zeichen", zitiert das Blatt einen Bekannten des Paares.

Doch die "Rolling in the Deep"-Interpretin richtete sich via Twitter an ihre Fans: ,,Wollte allen nur schöne Feiertage wünschen. Alles Gute für 2015. P.S.: Simon und ich sind noch immer sehr zusammen. Glaubt nicht, was ihr da lest."

Die schüchterne Britin dementierte jedoch nicht, dass ihr Verlobter zumindest temporär in seine eigene Wohnung zurückgezogen sei. Vielleicht will das Paar separat ins Neue Jahr rutschen, um dann zu sehen, wie sich die Liebe in 2015 entwickelt.