HOME

Erster Auftritt nach Ehe-Aus: Claudia Norberg über Trennung von Michael Wendler: "Keine erfreuliche Geschichte"

Es ist nun fast genau ein Jahr her, dass Claudia Norberg und Michael Wendler ihre Trennung bekanntgaben. Was denkt die 48-Jährige aber nun rückblickend darüber? Das hat sie bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt nach der Trennung erzählt.

Claudia Norberg über Trennung von Michael Wendler

Bei Michael Wendlers Teilnahme an der Sat.1-Show "Promi Big Brother" war Claudia Norberg noch an der Seite des Schlagersängers

Getty Images

Sie trägt ein pinkes Kleid mit tiefem Ausschnitt, dazu glitzernde Ohrringe und voluminöse Haare: Claudia Norberg zeigt sich beim ersten öffentlichen Auftritt nach der Trennung von Michael Wendler selbstbewusst auf dem roten Teppich. Bei der Premiere von "Mamma Mia!" im Berliner Theater des Westens spricht sie auch ganz offen über die Trennung vom Schlagersänger. Die ist fast genau ein Jahr her.

Im Interview mit RTL sagt sie: "Mir geht es wirklich gut, muss ich sagen. Es ist natürlich eine unangenehme und keine erfreuliche Geschichte, wenn man sich nach so langer Zeit trennt. Es war auch am Anfang schwer, alles zu verarbeiten." Der "Überlebensinstink" habe bei ihr zugeschlagen, sagt sie weiter. "Jetzt gucke ich nach vorne und bin eigentlich sehr optimistisch."

Claudia Norberg und Michael Wendler wohnen zusammen

Claudia Norberg und Michael Wendler waren 29 Jahre lang zusammen, neun davon verheiratet. Ihre gemeinsame Tochter Adeline ist mittlerweile 17 Jahre alt. Im Luxus-Haus in Florida, in dem auch Michael Wendlers 19-jährige Freundin Laura ein und aus geht, wohnen noch alle gemeinsam. Dazu sagt Claudia Norberg im Interview nun: "Aber das ist eine Situation, die sich in der nächsten Zeit ändern wird. Ich bin auf der Suche nach einem eigenen Haus, hab aber noch nicht mein Traumhaus gefunden", erklärt die 48-Jährige.

Vor einem halben Jahr hat Claudia Norberg außerdem die Scheidung eingereicht, nachdem Michael Wendler im Oktober 2018 die Trennung des Paares bekanntgab. Diese soll einvernehmlich und ohne Rosenkrieg verlaufen sein. Und das, obwohl sich Michael Wendler schon kurz darauf mit seiner neuen Liebe zeigte. "Besonders durch unsere großartige Tochter werden wir auch weiterhin eine freundschaftliche Basis haben und gönnen uns gegenseitig alles Glück der Welt", gab sich Claudia Norberg schon damals versöhnlich. 

Quelle: RTL.de

maf
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.