HOME

Serie: So wohnen die Stars: Diane Keaton macht alte Bruchbuden schick

Schauspielerin Diane Keaton erwirbt historische Gebäude in Los Angeles, um sie zu renovieren und wieder zu verkaufen. So will die 69-Jährige den Abriss der geschichtsträchtigen Immobilien verhindern.

Von Andreas Renner, Los Angeles

Haus Diane Keaton

Farbe sucht man in dem Haus vergebens: Diane Keaton hat sich bei der Inneneinrichtung auf die Töne Weiß, Grau und Schwarz beschränkt

Wäre Diane Keaton nicht Schauspielerin, wäre sie vermutlich ihrem Vater Jack Hall ins Immobiliengeschäft gefolgt. Der nämlich hatte die Tochter schon in den 50er Jahren regelmäßig mitgenommen, wenn er sich in Orange County südlich von Los Angeles aufmachte, um ältere Häuser zu kaufen, die er anschließend mit Gewinn verkaufte. "Er zahlte nie mehr als 15.000 Dollar. Für ihn waren Häuser Objekte, um Geld zu machen. Auf mich hingegen hatten sie schon immer eine ganz besondere Wirkung", sagt Keaton.

So wohnen die Stars: Dieses Anwesen gestaltete Diane Keaton
Haus Diane Keaton

Diane Keaton erwarb die Immobilie 2012 für 5,6 Millionen Dollar. Nun will die Schauspielerin das Anwesen für rund sieben Millionen Dollar verkaufen.

Wohl auch deshalb engagiert sich die Oscar-Preisträgerin seit Jahrzehnten in diversen Organisationen, die sich für den Erhalt historischer Gebäude in Los Angeles einsetzen. "Wir reißen in dieser Stadt alte Gebäude willkürlich ab wie es uns gefällt und haben keinen Sinn für eine historisch gewachsene Stadtentwicklung", kritisiert Keaton. Sie kämpfte vergeblich gegen den Abriss des ehemaligen Wohnhauses von Gregory Peck sowie gegen die Sprengung des 1921 eröffneten "Ambassador Hotels", in dem zahlreiche Oscar-Verleihungen stattfanden und in dessen Küche Robert Kennedy erschossen wurde.

Darum nimmt Keaton die Sache lieber selbst in die Hand. Sie kauft seit Jahren Häuser, renoviert sie liebevoll und verkauft sie dann wieder. Vor allem die Gestaltung der Inneneinrichtung hat es Keaton dabei angetan. "Ich habe einfach Spaß daran, diesen Häusern als eine Art Hobby-Innenarchitektin neues Leben einzuhauchen." Ihr aktuelles Projekt befindet sich im Nobelwohnort Pacific Palisades - zwischen Malibu und Santa Monica gelegen. Das Haus im Ostküsten-Strandhaus-Stil kaufte die Schauspielerin 2012 für 5,6 Millionen Dollar und peppte seitdem vor allem die Inneneinrichtung nach ihren Vorstellungen auf. Nun bietet Keaton die Immobilie wieder zum Verkauf an - für knapp sieben Millionen Dollar. "Wenn man die Kosten des Umbaus mal abrechnet, bleiben Keaton sicherlich auch einige Dollars als Gewinn übrig", sagt Marly Tempel, Maklerin in Los Angeles.

Die Gestaltung der Villa mit einer Wohnfläche von 730 Quadratmetern auf drei Etagen zeichnet sich vor allem durch die durchgängige Verwendung von überdimensionalen Zahlen und Buchstaben als Wandzierde aus. Von der geräumigen Küche im Industrial-Stil bis zum Weinkeller. "Ich verwende in jedem Haus andere Details. Besonders spanische und mexikanische Wohnelemente haben es mir angetan", sagt Keaton.