HOME

Biografie "Ich": Trauriges Urteil über den King of Pop: Das verrät Elton John über Michael Jackson

Sie waren befreundet, verbrachten immer wieder Zeit zusammen. Doch heute blickt Elton John mit anderen Augen auf Michael Jackson. 

Michael Jackson und Elton John

Michael Jackson und Elton John verband ein freundschaftliches Verhältnis

Picture Alliance

Elton Johns neue Biografie sorgt für Schlagzeilen. In "Ich" schreibt John über sein Leben und die vielen Menschen, die ihn in den vergangenen Jahrzehnten begleitet haben. Dazu zählt auch der 2009 verstorbene King of Pop Michael Jackson. Sie seien in den frühen Jahren ihrer Karriere eng befreundet gewesen, verrät der britische Sänger. Er habe ihn bereits gekannt, als Jackson 13 oder 14 Jahre alt war. Er sei ein "bezauberndes Kind" gewesen, zitiert die "Daily Mail" John. 

Elton John schreibt über Michael Jackson

Doch irgendwann habe sich Michael Jackson zunehmend abgekapselt, erklärt der 72-Jährige in seinem Buch und vergleicht Jackson mit Elvis Presley. Jackson sei seiner Meinung nach psychisch krank gewesen und habe Probleme damit gehabt, von Erwachsenen umgeben zu sein. John erinnert sich in "Ich" an einen Vorfall auf einer seiner eigenen Partys, als Michael Jackson lieber Zeit mit dem Sohn der Haushälterin verbrachte als mit den anderen Gästen.

Elton John und seine vielen prominenten Freunde

Neben Michael Jackson kommt auch Prinzessin Diana in Elton Johns Memoiren vor. Zwischen dem Sänger und der 1997 verstorbenen Mutter von Prinz William und Prinz Harry stimmte die Chemie von Beginn an. "Sie nahm kein Blatt vor den Mund und war eine echte Klatschtante: Egal was man sie fragte, sie gab freimütig Antwort. Das einzig Eigenartige an ihr war die Art, wie sie über Prinz Charles sprach. Sie hat nie seinen Namen genannt, er war immer "mein Mann", niemals Charles. Ein Kosename war völlig undenkbar. Das wirkte sehr distanziert, kalt und förmlich", schreibt John in "Ich".

Viraler Hit: Zeitreise durch Elton Johns Leben: Dieser Weihnachtsspot rührt Millionen User

Von dem Tod seiner guten Freundin erfuhr Elton John aus den Medien. "Eines Sonntagmorgens gegen Ende August wurden wir vom Lärm des Faxgerätes geweckt. David ging nachschauen und kam mit einem handgeschriebenen Fax von einem Freund aus London zurück: 'Was für grauenhafte Neuigkeiten. Tut mir so leid, das zu hören.' Keiner von uns wusste, was damit gemeint war. [..] Mit wachsender Panik schaltete ich den Fernseher ein. Und so fanden wir heraus, dass Prinzessin Diana gestorben war", offenbart der Sänger. 

Elton Johns Biografie "Ich" erscheint am 15. Oktober im Heyne-Verlag und kostet 26 Euro.

+++ Lesen Sie auch:

Sonderbar oder einfach nur Freundschaft? Das sagt Macaulay Culkin über Michael Jackson

Zehn Jahre nach Michael Jacksons Tod: Das machen seine Kinder heute

Quelle: "Daily Mail"