HOME

King of Pop: Zehn Jahre nach Michael Jacksons Tod: Das machen Jackos Kinder heute

Michael Jacksons Tod veränderte nicht nur die Musikwelt, sondern auch den Alltag seiner Kinder. Die öffentliche Aufmerksamkeit war Prince, Paris und Blanket Jackson sicher. Doch wie gehen die Kids damit heute um?

Michael Jacksons Kinder: Prince, Blanket und Paris Jackson

Michael Jacksons Kinder: Prince, Blanket und Paris Jackson beim "Michael Forever Tribute Concert" in Cardiff 2011. 

Picture Alliance

Jahrelang wurden sie hinter Tüchern, Masken und Verschleierungen versteckt: Michael Jackson hielt seine drei Kinder so gut - und bizarr - es ging aus der Öffentlichkeit raus. Sein Tod am 25. Juni 2009 änderte dies schlagartig. Unvergessen die Bilder der damals elfjährigen Paris Jackson, ihrem Bruder Michael Joseph "Prince" und dem jüngsten Sohn des King of Pop, Prince Michael II (genannt "Blanket") bei der Trauerfeier zu Ehren ihres Vaters. Etwas verloren standen sie damals auf der Bühne des Staples Center in Los Angeles. Immer wieder wurden sie von ihren Familienangehörigen nach vorne geschoben, gut sichtbar für die Kameras und die aufmerksamen Blicke von Jacko-Fans und Schaulustigen auf der ganzen Welt. 

Trauerfeier Michael Jackson

Die Bilder der scheuen Jackson-Kids bei der Trauerfeier im Staples Center in Los Angeles gingen um die Welt

Picture Alliance

Zehnter Todestag: So geht es Michael Jacksons Kindern heute

Es war befremdlich mit anzusehen, wie die kleine Paris vor das Mikro gezerrt wurde, um zu sagen, wie toll ihr Vater gewesen sei und wie sehr sie ihn vermisse. Die überdimensionierte Trauerfeier war symbolhaft für das Leben, das die berühmten Kinder von da an erwarten würde. Zehn Jahre nach Michael Jacksons Tod könnte der Alltag der drei nicht unterschiedlicher sein. 

Michael Joseph "Prince" Jackson Jr.

Der älteste Sohn des King of Pop, Prince Jackson, ist heute 22 Jahre alt - und er hat große Ambitionen. Im Mai feierte er auf Instagram seinen Cum-Laude-Uniabschluss von der Loyola Marymount Universität. Dort studierte der Promi-Sohn Business mit dem Schwerpunkt Unternehmertum. "Ehrlich gesagt, kann ich euch jetzt noch nicht sagen, ob es das wert war, aber ich bin stolz auf meinen Abschluss, weil er der Beweis für meine Hingabe und Disziplin ist", schrieb er.

Seinen Unternehmergeist hat der 22-Jährige bereits vor drei Jahren bewiesen, als er seine eigene Produktionsfirma, "King's Son Productions", gründete. Auf der Website seiner Firma bezeichnet sich der älteste Sohn des King of Pop als "Produzent, Autor, Philanthrop und Student". Und während er in Interviews immer wieder betonte, nicht tanzen und singen zu können wie sein Vater, scheut er den öffentlichen Auftritt keineswegs. Zusammen mit seiner jüngeren Schwester Paris nahm er bei den Grammys 2010 den "Lifetime Achievement Award" für Michael Jackson entgegen. 

Paris Jackson

Genau wie ihr älterer Bruder hält auch Paris Jackson ihre Fans auf Instagram auf dem Laufenden. Sie sei eine "Reisende, Lichtarbeiterin, Baum-Umarmerin und Aktivistin", sagt die 21-Jährige dort selbst über sich. Auf ihrem Profil postet sie Kunstgemälde, Inspirationssprüche, lustige Memes und Selfies mit ihrem Freund Gabriel Glenn. In den zehn Jahren, die seit dem Tod ihres weltberühmten Vaters vergangen sind, wurde Paris Jackson von der betrübten Jugendlichen zum It-Girl. Sie versucht sich als Schauspielerin und Model, ist mit Kendall Jenner und Cara Delevingne befreundet.

View this post on Instagram

tbt 🦋

A post shared by PK (@parisjackson) on

Doch es gab auch Zeiten, in denen vor allem Paris' psychische Probleme die Schlagzeilen beherrschten. In einem ausführlichen Interview mit der Zeitschrift "Rolling Stone" sprach Jackson 2017 über ihre mentalen Tiefpunkte. "Es war Selbsthass, schwaches Selbstbewusstsein, ich dachte, ich könnte nichts tun, dachte, ich sei es nicht wert, zu leben", verriet sie. Depressionen und Angstzustände machten ihr immer wieder zu schaffen. Und der Tod ihres Vaters beschäftigt sie auch heute noch. "Die Leute sagen immer: 'Die Zeit heilt'. Aber das tut sie nicht. Du gewöhnst dich nur daran. Ich lebe mit der Mentalität: 'Okay, ich habe das einzig Wichtige in meinem Leben verloren'. Alles Schlimme, was jetzt noch passieren könnte, kann nicht annähernd so schlimm sein wie das, was schon geschehen ist. Also kann ich damit umgehen", sagte sie. 

Prince Michael Jackson II, genannt Blanket

Das größte Mysterium im Jackson-Clan ist der jüngste Sohn des verstorbenen King of Pop, Blanket. Seinen Spitznamen bekam der heute 17-Jährige, weil stets ein Laken sein Gesicht verdeckte. Auch damals, als sein Vater ihn vom Balkon des Adlon Hotels in Berlin baumeln ließ und die anwesenden Schaulustigen und Fotografen in Schockstarre versetzte. Mittlerweile will der öffentlichkeitsscheue Jugendliche "Bigi" genannt werden, nachdem er wegen seines Namens angeblich gemobbt wurde. Immer wieder wurde kolportiert, dass Michael Jacksons Tod seinen jüngsten Sohn am härtesten getroffen habe. Er sei der Musiklegende am ähnlichsten, verriet einst der mittlerweile verstorbene Patriarch der Jackson-Familie, Joe Jackson. Während seine Geschwister ihre Mutter Debbie Rowe kennen, wurde um Blankets Mutter immer ein Geheimnis gemacht. Fotos von Blanket gibt es nur wenige. Anders als Prince und Paris meidet der Teenager die Öffentlichkeit so gut es geht.

Prince und Blanket Jackson

Seltener Anblick: Auf seinem Instagram-Profil postete Prince Jackson ein Foto von sich und seinem jüngeren Bruder Blanket, der sich heute "Bigi" nennt

Quelle: "King's Son Production""Rolling Stone"

Paris Jackson: Das sollten Sie über die einzige Tochter von Michael Jackson wissen